Start in den vierten Trachtensommer

Heuer drei große Gaufeste in den Landkreisen Traunstein und Rosenheim

image_pdfimage_print

Zum vierten Male gibt es in diesem Jahr einen „Trachtensommer“ für die Landkreise Rosenheim und Traunstein. Höhepunkte der vielfältigen Aktivitäten sind dabei die drei Gautrachtenfeste des Bayerischen Inngau-Trachtenverbandes in Ostermünchen, des Gauverbandes I in Bergen und des Chiemgau-Alpenverbandes in Schleching. Der Tourismusverband Chiemsee-Alpenland (CAT) bewirbt diese drei trachtlerischen Höhepunkte bei Messen und mit Werbemitteln.

Martin Heigermoser, Vorstand vom Trachtenverein Bergen, der Gastgeber des größten bayerischen Trachtenfestes mit zu erwartenden 8.000 Trachtlerinnen und Trachtlern für den Gauverband I ist, konnte vor kurzem auf der Grünen Woche für den Trachtensommer werben. „In der Bayernhalle haben wir überaus viele Leute aus Bayern sowie kommende Urlauber getroffen, die sich sehr über unsere Angebote interessiert zeigten“, so der Bergener Vorstand, der den Trachtensommer zusammen mit Walter Weinzierl vom Bayerischen Trachtenverband auch auf der Bühne einem großen Publikum näher vorstellen konnte.

Die Programme fanden an eigenen Informationsständen des Tourismusverbandes Chiemsee-Alpenland und des Bayerischen Trachtenverbandes enormen Absatz, so dass die Touristiker vom Chiemsee den Trachtensommer auch bei der kommenden Reise- und Freizeitmesse „f.re.e” in München (19. bis 23. FGebraur) bewerben werden.

Die drei Gaufeste sind am Sonntag, 12. Juli, in Ostermünchen beim Trachtenverein „Almarausch“ (mit Festwoche vom 10. bis 19. Juli), am Sonntag, 19. Juli, beim Trachtenverein in Bergen (mit Festwoche vom 16. bis 26. Juli)sowie am Sonntag, 26. Juli, beim Trachtenverein D´Gamsgebirgler Schleching (mit Festwoche vom 22. Juli bis 2. August).

 

Foto: Hötzelsperger – Den heurigen und vierten Trachtensommer bewarben der Gauverband I, der Chiemgau-Alpenverband und der Bayerische Inngau zusammen mit dem Tourismusverband Chiemsee-Alpenland in Berlin in der Bayernhalle der Grünen Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren