Start erst im September

Wegen Corona: „Biennale Bavaria International" hat neuen Termin

Im April sollte zum ersten Mal das Filmfestival „Biennale Bavaria International” stattfinden (wir berichteten). Die aktuelle Corona-Lage lässt das jedoch nicht zu. Die Bürgermeister der Festival-Kommunen, die Kinobesitzer und der Verein wollen nun die Veranstaltung im Herbst diesen Jahres präsentieren: Vom 15. bis 19. September findet die „Biennale Bavaria International”, das Internationale Festival des Neuen Heimatfilms, in der Inn-Salzach-Region mit Spielorten in Altötting, Burghausen, Haag, Mühldorf, Trostberg und Wasserburg statt.

Die fünftägige Veranstaltung bietet in den sechs Orten ein breites Programm aus zirka 40 preisgekrönten internationalen Filmen, Ausstellungen, Konzerten, Lesungen und Diskussionen rund um das Thema „Heimat“.

Informationen gibt es auf www.biennale-bavaria.de und auf der facebook-Seite des Festivals.

Foto: Gruppenbild von der Pressekonferenz im Januar 2020 (vor Corona) in Mühldorf mit dem Team der „Biennale Bavaria International”, Landräten und Bürgermeistern, Mitarbeitern der Kulturbüros und Journalisten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren