Starkes WM-Finale: Franzi hat alles gegeben!

Und wieder die Top Ten: Als beste Deutsche am Nachmittag auf Platz acht im Massenstart

image_pdfimage_print

Völlig ausgepowert lag sie im Zielraum, rappelte sich hoch und ging dann zur ebenfalls völlig ausgepowerten Team-Kollegin Denise Herrmann (sieben Strafrunden) und legte den Arm um sie: Mit einem starken Finish hat Franzi Preuß aus Albaching am heutigen Sonntagnachmittag die Biathlon-WM in Antholz abgeschlossen! Im Massenstart holte sie als beste Deutsche am Ende Platz acht, nur per Foto-Entscheid zeitgleich von Platz sieben durch Tiril Eckhoff aus Norwegen noch verdrängt. Drei Strafrunden musste Franzi laufen.

Sie habe alles gegeben, sagt die 25-Jährige vom SC Haag lächelnd in die TV-Kamera, aber mehr – mehr sei heute einfach nicht mehr drin gewesen. Bis auf die Mixed-Staffel hatte Franzi als einzige Biathletin vom Team Deutschland alle Rennen bestritten in diesen WM-Tagen von Antholz. Mit zwei Silber-Medaillen kann sie jetzt die Heimreise antreten …

Und auch im Gesamtweltcup ist die Franzi TOP TEN: Nämlich aktuell Zehnte mit 411 Punkten von über 100 Teilnehmerinnen aus aller Welt.

Weiter geht’s im Weltcup nun am Donnerstag, 5. März, mit dem Sprint der Frauen um 17.35 Uhr im tschechischen Nove Mesto.

Bevor es dann im März noch die Weltcup-Stationen Finnland (ab dem 12. März) und zum Abschluss Norwegen (ab dem 20. März) gibt, steht ein kleines Fest an für die Franzi: Am 11. März wird sie 26 Jahre alt!

Foto: NordicFocus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren