Starker Heim-Auftakt von Soyen

A-Klasse: Vier Tore gegen Neuling Halfing und Chancen über Chancen

image_pdfimage_print

Vor knapp 100 Zuschauern konnte die heimische Elf im Soyener Peter-Müller-Sportpark einen verdienten, ersten Heimsieg der neuen A-Klassen-Saison gegen Neuling Halfing einfahren. Schon in der fünften Minute konnten die Soyener Fans jubeln – dank Tom Eder (unser Foto). Nach einem schönen Zuspiel auf der rechten Seite, spielte dieser sich durch die Abwehr und zog auf der Höhe des Elferpunkts unhaltbar ab. Halfing aber hätte fast unmittelbar danach die Möglichkeit zum Ausgleich gehabt.

In der 26. Minute das 2:0 für Soyen – durch einen Zuckerpass von Baumi Baumgartner auf Bacher, doch der Schiedsrichter sah hier ein Abseits und gab das Tor nicht.

Nach der Trinkpause übernahmen auf einmal die Halfinger das Spiel und konnten so in der 29. Minute den Ausgleich herstellen. Richard Erhunmwunse tänzelte sich durch den Soyener Strafraum und schloss in einer Drehung ab. Der Ball wurde nochmal abgefälscht und war somit unhaltbar für Torwart Stangl.

Kurz vor der Pause, in der 41. Minute und eher aus dem Nichts heraus, die erneute Führung der Soyener. Knapp 30 Meter vor dem Tor landete der Ball direkt vor den Füßen von Matthias Redenböck. Dieser zog volley ab. Wie ein Strich folg der Ball und schlug genau im Kreuzeck ein. 2:1 für Soyen!

Soyens Spieler-Trainer Tom Probst fand in der Halbzeitpause genau die richtigen Worte für die Heimelf. Denn diese legte in der zweiten Halbzeit los wie die Feuerwerhr …

46. Minute: Traumzuspiel von Probst auf Proksch, dieser vergibt leider.

48. Minute: Freistoß Soyen, Gröger auf Baumgartner, der scheitert nur ganz knapp mit dem Kopf.

50. Minute: Alex Gröger zieht aus 25 Metern ab. Halfing Keeper Friedrich war zwar noch dran, aber konnte das 3:1 nicht mehr verhindern.

60 Minute: Diesmal bedient Proksch mustergültig Probst, doch dieser verzieht knapp, der Ball geht über das Tor.

Danach drängte Halfing auf das 2:3. Doch die Schlussphase gehörte erneut Soyen: In der 86. Minute gelang Tom Probst das 4:1. Durch mehrere Ballstafetten im 16er, bekam er den Ball von Gröger zugespielt, nahm die Kugel in einer Drehung mit und vollendete …

In dieser guten Form kann Soyen wieder durchaus ganz oben mitspielen …

jn

So haben sie gestern gespielt (links Soyen):

Quelle bfv

keeper Markus Stangl 1 1 Christoph Friedrich captain and keeper
player goal Matthias Redenboeck 4 2 Dominik Haslauer player
captain Paul Neugebauer 5 3 Christoph Aicher yellow-red cardyellow card player
player Andreas Baumgartner 6 4 Mathias Landinger player
player goal Alexander Groeger 8 5 Dominik Reisbich substition guest player
player goal Thomas Probst 10 7 Maximilian Vetter player
player goalsubstitution home Thomas Eder 11 8 Christoph Gruber substition guest player
player Michael Baumgartner 14 9 Richard Erhunmwunse goal player
player Matthias Held 15 10 Mario Egger player
player substitution home Mathias Ganslmeier 30 14 Sebastian Aicher player
player substitution home Quirin Bacher 35 16 Daniel Entfellner substition guest player
Ersatzbank
keeper Ian Luca Fischer 24 17 Andreas Fegl keeper
substitute substitution home Tobias Proksch 9 6 Joseph Knabl substition guest substitute
substitute substitution home Manfred Haindl 12 12 Adrian Gruber substitute
substitute substitution homeyellow card Tobias Uschold 17 13 Michael Reiser substition guest substitute
substitute Dennis Ridinger 31 15 Josef Goetz substition guest substitute

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren