Stadtbildkalender 2020 ist fertig!

Neue Einblicke in die Vergangenheit Wasserburgs - Verkauf ab sofort

image_pdfimage_print

Das Stadtarchiv Wasserburg möchte auf seine neue Publikationen aufmerksam machen: Der neue Stadtbildkalender „Alles beim Alten?“ 2020 ist da! Von Wasserburg heißt es, dass sich sein historisches Antlitz bis heute erhalten hat. Wer aber genau hinsieht, entdeckt dennoch kleine und große Details, die sich verändert haben. Man freut sich, nun schon zum dritten Mal, den Stadtbildkalender mit historischen und vergleichenden aktuellen Ansichten herausgeben zu können, um auf diese Details aufmerksam zu machen.

Jeder Monat zeigt ein historisches Foto und ein Vergleichsbild aus ähnlicher, im Idealfall gleicher Perspektive. Die gegenübergestellten Bilder verdeutlichen, wie sich Häuser, Straßenzüge, das Innere von Gebäuden, gewerbliches und gesellschaftliches Leben verändert haben.

Kurze Texte zu den Fotos erklären die jeweilige Entwicklung, insbesondere die historischen Ansichten.

Der Jahreskalender 2020 greift mehrere Themen auf, die den ein oder anderen bei der Erinnerung in Nostalgie verfallen lassen: Ehemalige Institutionen, Ladenzeilen und frühere Gewerbe werden vorgestellt. Auch fast vergessene Ereignisse rücken in den Blickpunkt.

Viel Freude beim Betrachten und ins Gespräch „über alte Zeiten“ kommen.

Der neue Wasserburger Stadtbildkalender ist ab sofort im Wasserburger Buchhandel (Buchhandlung Fabula, Buchhandlung Herzog, Wasserburger Bücherstube), im Innkaufhaus und natürlich auch im Stadtarchiv, im Museum sowie in der Gästeinfo zum Preis von 9,90 Euro erhältlich.

Fotos: Stadtarchiv Wasserburg

Die Collage besteht aus folgenden Fotos:

Historisches Foto, Fotograf unbekannt, StadtA WS, Bildarchiv, Ia2a-3163; aktuelle Vergleichsaufnahme: Matthias Haupt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren