Spür ihn, den Zauber der Pflanzen!

Interessanter Vortrag und viele Ehrungen beim Gartenbauverein Pfaffing

image_pdfimage_print

Ein herzliches Willkommen: Ganz wunderbar war er wieder hergerichtet – der Aufgang zum großen Gemeindesaal in Pfaffing und auch der Saal selbst mit den schön dekorierten Tischen! Viel Arbeit machen sich Christine (Foto) und Manu Glasl stets, wenn der Pfaffinger Gartenbauverein einlädt. Die Vorsitzende und ihre Tochter ließen diesmal alles herbstlich erblühen, denn ein interessanter Vortrag und Ehrungen standen an. Seit 55 Jahren schon ist zum Beispiel er dabei: Alois Neumeier wurde herzlichst gratuliert, wie unser Foto zeigt …

Fotos: Renate Drax

Schon 50 Jahre lang – ein halbes Jahrhundert – ist Elisabeth Andres Mitglied im Verein.

Auch die ehemaligen so engagierten Vorstandsmitglieder Ria Werkstetter, Anni Eberherr und die langjährige Vorsitzende der Pfaffinger Gartler, Maria Neudecker, erhielten an dem Abend im voll besetzten Saal Auszeichnungen für jeweils 40-jährige Mitgliedschaft. Ebenso Rosa Bernhard, Katharina Schweiger, Johann Mayer und Franziska Rettenbeck.

Für ihre 25-jährige Zugehörigkeit wurden geehrt: Angelika Hauser, Gerti Neudecker und Hannemarie Lettl.

Die anwesenden Geehrten mit Sonnenblumen und Urkunden sowie links mit Referent und Buchautor Thomas Janschek – ganz rechts die Vorsitzende der Pfaffinger Gartler, Christine Glasl:

Danach folgte noch die Auszeichnung für die Teilnehmer am Blumenschmuck-Wettbewerb sowie die Begrüßung der neuen Mitglieder – gleich insgesamt 20 an der Zahl, die aber leider nicht alle zum Abend kommen konnten (Foto unten:

Viele Tipps, viele Anregungen gab’s an dem Abend rund um den Garten und die Natur – was die Alten noch wussten und die Jungen wieder interessiert:

Was die Beziehung „Pflanze und Mensch“ oder auch ihre Symbolik anbelangt, davon wissen heutzutage nur noch wenige. Mit dem Referenten und Buchautor Thomas Janschek konnte der Pfaffinger Gartenbauverein einen äußerst kompetenten Fachmann an diesem Abend gewinnen, der tolle Einblicke in das vergessene Wissen um die Mythologie von Pflanzen und Bäumen gab – charmant garniert mit humorvollen Anekdoten. Sogar als guter Sänger trat er auf.

Sein kurzweiliger Vortrag veranschaulichte die Bedeutung und Verwendung zahlreicher Pflanzen an Haus und Hof und zeigte, wie bedeutend einst dieses Wissen für die Menschen war – und wie es auch heute noch faszinieren kann. Mit seiner Liebe und seiner Verbundenheit zu den heimischen Pflanzen brachte er überliefertes Wissen mit nach Pfaffing, das in unserer modernen Zeit bei vielen in Vergessenheit geraten ist.

Es lag ihm am Herzen verständlich zu machen, dass den uns umgebenden Pflanzen nach wie vor ein gewisser Zauber innewohnt, der unsere Sinne und Phantasien berühren kann. Man dürfe nicht vergessen: Pflanzen bräuchten wir Menschen letztlich nicht nur zum Ernähren, sondern auch als Seelennahrung …

In gemütlicher Runde bei Speis und Trank und guten Gesprächen klang der schöne Abend in Pfaffing aus.

Liebevoll bis ins Detail war dekoriert worden:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren