Spiel um Platz drei fand nicht statt

Basketball-Pokal-Finals: Wasserburger Partie gegen Osnabrück verletzungs- und krankheitsbedingt abgesagt

image_pdfimage_print

Das Spiel um Platz drei im Pokal-Wettbewerb der Basketball-Damen konnte am heutigen, frühen Nachmittag nicht wie geplant stattfinden. Team Wasserburg hätte gegen Osnabrück antreten sollen. Die DBBL hat entschieden, das Spiel kurzfristig abzusagen, da etliche Spielerinnen des TSV 1880 Wasserburg verletzungs- und krankheitsbedingt ausfallen. Im Sinne der Gesundheit aller Spielbeteiligten entschied sich die DBBL – nach Rücksprache mit beiden Spielpartnern – gegen eine Austragung der Partie, meldet der TSV. Damit steht fest, dass die GiroLive Panthers Osnabrück beim diesjährigen Pokal TOP4 den dritten Platz belegen. Mit 52:86 war Wasserburg gestern Keltern im Halbfinale unterlegen, das nun heute um den Pokalsieg gegen Heidelberg kämpft.

Foto: Laura Hebecker hat stellvertretend fürs Team Wasserburg den Wimpel für den vierten Platz im Pokal-Wettbewerb entgegen genommen.

Die DBBL wünscht allen betroffenen Spielerinnen des TSV 1880 Wasserburg eine schnelle Genesung, heißt es in der Stellungnahme..

Foto: TSV Wasserburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren