Spiel des Jahres in Wasserburg

Heute: 1860 München um 18.30 Uhr im Badria-Stadion, davor großes Public Viewing – Karten noch erhältlich

image_pdfimage_print

Wasserburg ist heute im sportlichen Ausnahmezustand. Seit Wochen rüstet sich die Fußballabteilung des TSV 1880 Wasserburg für das Testspiel gegen den TSV 1860 München, um das größte Sportereignis in Wasserburg seit zwei Jahrzehnten zu stemmen. Vor genau 23 Jahren gastierten die Münchener Löwen zuletzt in Wasserburg, damals noch als Bundesligist mit Legenden wie Werner Lorant und Karlheinz Wildmoser in der Verantwortung. 

Mit dem Aufstieg in die 3. Liga arbeitet derzeit auch Sechzig-Trainer Daniel Bierofka an seiner Legende. Bierofka formte eine Mannschaft, die in der Relegation den Aufstieg schaffte und nach Jahren des Trübsals die blaue Fangemeinde in Ekstase versetzte. Wie euphorisiert die Löwen-Fans sind, zeigt sich am Kartenvorverkauf. Bislang wurden bereits über 2000 Karten verkauft, es sind aber an der Abendkasse weiterhin genügend Tickets erhältlich.

 

Die jüngsten Neuverpflichtungen der Sechziger wie der ehemalige Bundesliga-Spieler Stefan Lex, der bereits mit dem SE Freising im Badria gespielt hat, Quirin Moll (Braunschweig) oder Torjäger Adriano Grimaldi sorgen für weitere Begeisterung bei den Fans und sind sicherlich ein Zuschauermagnet. Für viele Löwen-Anhänger aus dem Altlandkreis ist der Test im Badria eine der seltenen Gelegenheiten, den Kultverein aus Giesing live zu sehen, da das Grünwalder Stadion immer ausverkauft ist.

 

Im Rahmen seiner Möglichkeiten hat sich auch der TSV 1880 Wasserburg vor der Saison ordentlich verstärkt, geht aber natürlich als Underdog ins Spiel. Beim einem Vorbereitungsturnier am vergangenen Samstag gingen zwar alle Spiele verloren, vor allem aber gegen  den Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim zeigte man beim knappen 0:1 eine ansprechende Leistung. Derzeit ist die Spielerdecke der Löwen recht dünn, sodass im Mini-Turnier die Kräfte zu schnell schwanden. Für das Highlight gegen den TSV 1860 München sollte der Akku der Innstadt-Löwen jedoch wieder aufgeladen sein.

jah

 

Informationen zum Spiel

 

Public Viewing: Bereits um 15 Uhr öffnet das Badria-Stadion seine Pforten, da das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft (16 Uhr) live auf einer riesigen LED-Leinwand übertragen wird (wir berichteten). Im extra aufgebauten Biergarten vor dem Vereinsheim ist bereits vor dem Löwen-Duell für beste Fußball-Atmosphäre gesorgt.

 

Entertainment: Als Stadionsprecher konnte kein Geringerer, als der Wasserburger Kult-Kabarettist Michael Altinger gewonnen werden. Der bekennende Löwen-Fan bringt mit Bayern 2- Moderator Achim Bogdahn einen weiteren Hochkaräter als Unterstützung mit ins Badria-Stadion. Bereits im Vorfeld sorgte Altinger mit einem sehenswerten Werbevideo für beste Unterhaltung und Einstimmung auf die Partie.

 

Parkplätze: Neben den Badria-Parkplätzen steht auch der Festplatz für die Zuschauer zur Verfügung.

 

Abendkasse: Ab 15 Uhr gibt es an der Stadionkasse noch Karten für die Begegnung.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu „Spiel des Jahres in Wasserburg

  1. Auf geht`s ihr Wasserburger Löwen, hauts die 60er aus dem Stadion;-)

    27

    36
    Antworten
  2. Wos megstn du, ha?

    9

    27
    Antworten
  3. Sechzig der geilste Club der Welt

    7

    15
    Antworten