Sperrungen im Parkhaus

Wasserburg: Ab der nächsten Woche wegen des traditionellen Taubenmarktes

image_pdfimage_print

Am Sonntag, 4. Februar, ist wieder traditionell der Taubenmarkt in Wasserburg. Die Veranstaltung findet komplett im Parkhaus an der Überfuhrstraße statt. Achtung: Das Parkhaus ist deshalb ab der nächsten Woche nur eingeschränkt nutzbar, meldet am heutigen Donnerstag die Stadtverwaltung Wasserburg. Die Autofahrer werden gebeten, Sperrungen und Parkverbote zu beachten.

So wird die Zufahrt zum Kellergeschoss des Parkhauses bereits ab kommenden Dienstag, 30. Januar, ab 16 Uhr gesperrt. Fahrzeuge, die im Untergeschoss noch parken, müssen bis spätestens Mittwoch, 31. Januar, um 8 Uhr entfernt werden.

Ab Samstag, 3. Februar, wird dann ab 8 Uhr auch das Erdgeschoss des Parkhauses für den Aufbau des Taubenmarktes gesperrt. In diesem Bereich müssen die parkenden Autos bis spätestens 10 Uhr herausgefahren werden.

Am Sonntag, 4. Februar, wird schließlich das gesamte Parkhaus den ganzen Tag nicht nutzbar sein.

Der Taubenmarkt öffnet übrigens am Sonntag, 4. Februar, schon um 7 Uhr seine Pforten. Einlass ist bereits ab 6 Uhr.

Die Kleintierausstellung im Untergeschoss des Parkhauses kann das gesamte Wochenende besucht werden. Am Freitag ist von 14 bis 18 Uhr geöffnet, am Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 6 bis 12 Uhr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Sperrungen im Parkhaus

  1. Traditioneller Taubenmarkt im Parkhaus!?

    Weis nicht was das noch mit Tradition zu tun hat.

    Mich würde nur interessieren wieviel die Stadt mit dieser Veranstaltung wieder drauf zahlt.
    Der ganze Aufwand.
    Kann mir nicht vorstellen das sich das alleine trägt.

    Zudem das Park Chaos…

    Für mich hat der Tauben- und Kleintiermarkt nichts im Parkhaus bzw. Altstadt verloren.

    4

    11
    Antworten
  2. Würde mich ja mal interessieren ob bei den dislikern auch Altstadtbewohner dabei sind.

    Habe mich schon mit einigen Personen darüber unterhalten und die sind alle meiner Meinung.

    Diese Veranstaltungen haben im Parkhaus nichts verloren!!!

    Bin gespannt wie es nächstes Jahr aussieht, nach dem die Parkgebühren, vielleicht bis dahin auch endlich einmal eingeführt worden sind.

    Ich bin wie sehr viele Altstadt Bewohner auf das Parkhaus bzw. Unter der Rampe angewiesen.

    Im 16. Jahrhundert hatten Sie noch keine Garagen!

    Jetzt wird halt 5 mal durchs Parkhaus und an der Rampe gefahren und gesucht und wieder kreuz und quer geparkt…

    Ja es war einmal der grösste Taubenmarkt…..
    Diese Zeiten sind vorbei und 98% der Wasserburger wird in mit Sicherheit nicht vermissen.

    4

    5
    Antworten