Sperrung wegen Baumfällung

Beim Kindergarten: Eiselfing muss für Container-Zwischenlösung Platz schaffen

image_pdfimage_print

Deutlich gestiegene Anmeldezahlen machen ab dem kommenden September 2019 den Betrieb einer dritten Krippengruppe im Eiselfinger Kindergarten erforderlich. Und weil sich der geplante Erweiterungsbau wegen der Hochkonjunktur im Baugewerbe verzögert, muss nun eine kurzfristige Lösung realisiert werden! Aus diesem Grund hat sich der Gemeinderat dazu entschieden, ein für den Kindergartenbetrieb geeignetes Containergebäude anzumieten …

Dieses kann aus Platzgründen und wegen einzuhaltender Brandschutzauflagen nur am westlichen Rand des Kindergarten-Grundstücks im Pfarrer-Möderl-Weg gegenüber dem Schulhaus aufgestellt werden. Bei dieser Lösung bleibt aber noch genügend Freifläche für die Kindergartenkinder zum Spielen erhalten.

Für das Aufstellen des Containergebäudes müssen neben dem Zaun und einer Gartenhütte zwangsweise auch drei Bäume sowie mehrere Sträucher weichen (unser Foto). Die betroffenen Bäume wurden und werden im Vorfeld durch das Gemeindebauamt auf brütende Vögel und mögliche Nester hin kontrolliert.

Um die Baumfällung durchführen zu können, wird der Bereich am kommenden Montag, 24. Juni 2019, komplett gesperrt. Für den Zeitraum dieser Arbeiten ist die sonst geltende Einbahnstraßenregelung befristet außer Kraft gesetzt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

7 Kommentare zu “Sperrung wegen Baumfällung

  1. Gut geplant in der Brutzeit, wenn das ein privater machen würde!
    Da brauchst an grünen Bürgermeister

    29

    43
    Antworten
  2. Kindergärtnerin

    @Andi: Die Anmeldung für Kindergarten/Krippe war im März. Das neue Kindergartenjahr beginnt im September, mit Rechtsanspruch der Eltern. Was sollen Bürgermeister und Gemeinderat da machen? Respekt für die kurzfristige Lösungsfindung – im Sinne der Kinder!

    78

    16
    Antworten
  3. Petra Wolfsberger

    @Andi….wer lesen kann, is klar im Vorteil!

    52

    -12
    Antworten
  4. Da wöre auch ein großer Parkplatz direkt daneben, den man kurzfristig nutzen könnte. Dann müsste man keine Bäume fällen. Aber dann müssten die Mütter ein paar Meter zu Fuß gehen und das geht halt gar nicht.

    50

    10
    Antworten
  5. Warum legt man so eine Aktion nicht in die 2 Wochen Pfingstferien.??

    45

    7
    Antworten
  6. Asphalt aufreißen um Kabel und Rohre zu verlegen? Hört sich sinnvoll an.

    5

    11
    Antworten
  7. Was passiert wenn wirklich Vogelnester gefunden werden…;-)
    Um Gottes willen nicht an die Parkplätze….

    4

    3
    Antworten