Sperrung in Ebersberg dauert länger

Ortsdurchfahrt wegen Sanierungsmaßnahmen ist dicht: Archäologische Funde am Rathaus

image_pdfimage_print

Das Staatliche Bauamt Rosenheim führt seit Wochen umfangreiche Straßenbauarbeiten auf der Eberhardstraße in Ebersberg im Bereich zwischen der Straße „Am Priel“ und der Ulrichstraße durch (wir berichteten). Im direkt anschließenden Bereich zwischen Ulrichstraße und Heinrich-Vogl-Straße wird durch die Stadt Ebersberg eine neue Wasserleitung verlegt. Das Ende der Arbeiten war für morgen, Freitag, vorausgesagt. Doch daraus wird nichts.

Seit Anfang August ist der Bereich rund ums Rathaus für die erforderlichen Arbeiten gesperrt. Und das wird jetzt vermutlich noch mindestens zwei Wochen so bleiben.

Der Grund: Am Rathaus wurden archäologische Relikte entdeckt, was die Bauarbeiten an Wasser- und Gasleitungen verzögert.

Die Durchfahrt über die Eberhardstraße wird voraussichtlich erst am 23. September freigegeben. Somit verlängern sich auch die Umleitungen um Ebersberg herum.

Das Staatliche Bauamt Rosenheim und die Stadt Ebersberg bitten alle betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Arbeiten und die damit verbundenen Umleitungen und Beeinträchtigungen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren