Spaziergängerin entdeckt Giftköder

Mysteriöse Fleischbällchen auf einer Wiese - Polizei eingeschaltet - Hinweise gesucht

image_pdfimage_print

Die Polizei wurde von einer Spaziergängerin (28) aus Rosenheim verständigt, dass sie im Bereich der Isarstraße auf einer Wiese mehrere Gift- und Tierköder entdeckt habe. Vorbildlich reagierte die Mitteilerin, da sie sämtliche Fleischbällchen einsammelte und in einen nahegelegenen Mülleimer warf. Die Beamten der Rosenheimer  Polizei suchten die Wiese ebenfalls noch ab und konnten keine weiteren Fleischbällchen und Köder feststellen. Aus dem Mülleimer wurden die Bällchen anschließend von der Streife entnommen.

Auf der Dienststelle wurden sämtliche Fleischbällchen zerlegt und untersucht. In keinem konnten Rasierklingen, Nadeln, Nägel oder Ähnliches festgestellt werden.

Warum das Nahrungsmittel dort lag, kann derzeit nicht genau gesagt werden, so die Polizei am heutigen Dienstag.

Die Polizei kann nicht ausschließen, dass Tiere die ausgelegten Fleischbällchen gefressen haben. Bei weiteren verdächtigen Wahrnehmungen bitten wird deshalb um Hinweis unter der Telefonnummer 08031/200-2200.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren