Soyens Keeper Stangl hält Sieg fest

A-Klasse: Und auch Andreas 'Baumi' Baumgartner gestern mit bärenstarkem Tag

image_pdfimage_print

Da hat der Soyener Coach ‚Paule‘ Wolfgang Mayer allen Grund zum Schmunzeln: Keeper Markus Stangl hielt gestern den Sieg fest und Andreas ‚Baumi‘ Baumgartner wurde zum ‚Man of the Match‘! Den knapp 80 Zuschauern bot sich am gestrigen Sonntag bei perfektem Fußballwetter ein kämpferisches und temporeiches A-Klassen-Spiel gegen die Bezirksliga-Reserve aus Waldkraiburg. Für Soyen gleich mal ein erfreulicher Auftakt 2018 in der vierten Minute …

Einen fälligen Strafstoß – nach einem Foul an Thomas Probst – verwandelte Andi Baumgartner nervenstark.1:0.

Doch die Gäste aus Waldkraiburg zeigten sich in keiner Weise geschockt. Keeper Stangl musste in der elften Minute gleich dreimal sein ganzes Können zeigen.

Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Der VFL steckte nicht auf und hätte sich in der 37. Minute mit dem Ausgleich belohnen können. Im direkten Gegenzug verpassten die Hausherren auf das 2:0 zu erhöhen. Die Gäste aus Waldkraiburg waren zwar technisch besser und agierten druckvoll, aber machten aus ihren Chancen zu wenig.

Waldkraiburg kam dann mit viel Schwung und Pressing aus der Halbzeit. Genau in dieser Drangphase erzielte jedoch Soyen das 2:0 (56.): Tobias Proksch legte mit der Hacke auf Soyens Nummer zehn, Thomas Probst, auf. Probst setzte sich im Strafraum durch und erhöhte die Führung.

Waldkraiburg wollte nun unbedingt den Anschlusstreffer: Immer wieder rollte ein Angriff auf den Kasten von Keeper Markus Stangl. Dass die Führung hielt, lag nicht nur an der starken Leistung des Soyener Torwarts Stangl, sondern auch an: Baumi im Team Soyen!

Baumgartner hatte einen bärenstarken Tag erwischt. Owohl als Sechser aufgestellt, war er überall zu finden.

Ab der 73. Minute geriet Soyen so richtig unter Druck. In der 83. Minute blitzte die ganze Klasse von Keeper Stangl auf, als er mit einer Glanzparade rettete. In dieser hektischen Schlussphase holten sich noch die Waldkraiburger Spieler Cemre Eti in der 87. Minute sowie Leonhard Hinterleitner in der 89. Minute gelb-rote Karten ab. Allerdings war dies nicht mehr spielentscheidend.

Insgesamt war Waldkraiburg technisch zwar klar besser als Soyen, konnte dies aber nicht in ein positives Resultat ummünzen. Soyen startet somit perfekt in das neue Jahr und hat sich gegen den direkten Konkurrenten durchsetzen können. Der Lohn: Aktuell Platz fünf der A-Klasse.

So haben sie gestern gespielt (links Soyen):

keeper Markus Stangl 1 1 Bekir Karatepe keeper
player Matthias Held 2 2 Cemre Eti yellow-red cardyellow card player
player substitution home Manfred Haindl 3 3 Leonhard Hinterleitner yellow-red cardyellow card player
player Matthias Redenboeck 4 4 Valentin Pinzariu player
captain Paul Neugebauer 5 5 Hermann Plez captain
player goal Andreas Baumgartner 6 6 Dimitrij Knoll yellow card player
player substitution home Mathias Ganslmeier 7 7 Rasaq Bayonle substition guest player
player Alexander Groeger 8 9 Ferdinand Hinterleitner player
player substitution home Tobias Proksch 9 10 Hassan Hammoud player
player goal Thomas Probst 10 12 Raimond Manherz substition guest player
player Quirin Bacher 11 15 Aleksandar Davidovski player
Ersatzbank
substitute substitution home Michael Baumgartner 12 8 Marvin Müller substitute
substitute substitution home Tobias Uschold 13 11 Luciano Liquiliqui substition guest substitute
substitute substitution home Sebastian Franzler 14 13 Antonio Komes substition guestsubstition guest substitute
substitute Thomas Eder 15 14 Ibrahim Sesay substition guest substitute
16 Marc Rene Fray substitute
35 Thomas Grabowy substitute
Trainer
Mayer, Wolfgang Leibel Slawa, Corneliu Kunst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren