Soyener mit Herzattacke am Steuer

Gestern in Rosenheim: Eine Gruppe der österreichischen Wasserrettung kam sofort zu Hilfe

image_pdfimage_print

Eine Gruppe der österreichischen Wasserrettung – gerade auf dem Weg zum Herbstfest – beobachtete den Unfall zufällig und kam zum Glück schnell zu Hilfe: Ein 59-Jähriger aus dem Raum Soyen hat mitten in Rosenheim offenbar eine Herzattacke am Steuer seines Autos bei der Fahrt erlitten! Das meldet am heutigen Sonntag die Polizei. Der Mann war am gestrigen Samstagnachmittag gegen 16 Uhr in Rosenheim mit seinem Pkw unterwegs. In der Königstraße kam der Wagen plötzlich von der Fahrbahn nach rechts ab und überfuhr zunächst ein Verkehrsschild. Anschließend wurde der Pkw wieder auf die Fahrbahn zurückgesteuert. Von dort aus kam der Mazda dann von der Fahrbahn nach links ab, überfuhr einen Bordstein und stieß anschließend gegen mehrere, am Fahrbahnrand geparkte Autos …

Regungs- und bewusstlos blieb der Autofahrer in seinem Auto zurück. Der Verkehrsunfall wurde von einer Gruppe der österreichischen Wasserrettung beobachtet, die gerade auf dem Weg zum Rosenheimer Herbstfest waren. Sie hielten sofort an und leisteten Erste-Hilfe mit einer Reanimation – bis zum Eintreffen des Notarztes. Der Mann wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum Rosenheim verbracht.

Nach ersten Erkenntnissen dürfte die Unfallursache medizinische Gründe gehabt haben, es bestand der Verdacht auf ein Herzleiden, sagt die Polizei.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben. Die Ermittlungen der Polizei und der Staatsanwaltschaft sollen nun klären, ob zweifelsfrei ein medizinscher Grund ursächlich für den Unfall war.

Insgesamt wurden drei Pkw beschädigt, der Gesamtschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die Kaiserstraße und der Ludwigsplatz waren für die Unfallaufnahme rund zwei Stunden gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren