Sonntag, 15 Uhr: Alarm in der Altstadt

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in Wasserburg im Einsatz

image_pdfimage_print

Alarm für die Wasserburger Feuerwehr: In einem Wohn- und Geschäftshaus am Marienplatz schlug am Sonntag gegen 15 Uhr ein Rauchmelder Alarm. Zudem war zunächst unklar, ob ein Kind durch den Rauch eine Vergiftung davon getragen hatte. Feueralarm in der Altstadt – das kann sich schnell zu einer schwierigen Lage entwickeln. Nicht umsonst also rückten die Floriansjünger gleich mit vier Fahrzeugen und der Drehleiter an.

Beim Eintreffen  der Retter war dann aber schnell klar, dass der Rauchmelder zum Glück nur wegen eines auf dem Herd verbrannten Essens angeschlagen hatte. Auch dem Kind ging es gut. Es wurde vom Notarzt seiner Mutter übergeben.

Die Feuerwehr belüftet das Treppenhaus und die betroffene Wohnung. Dann war der Einsatz, der auch von der Herrengasse aus ablief und der für viel Aufsehen sorgte, beendet. Fotos: WS

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren