SK Wasserburg wieder siegreich

In der A-Klasse Inn-Chiemgau knapper Sieg gegen die Schachfreunde Rosenheim

image_pdfimage_print

In der vorletzten Runde der Schach-Mannschaftsmeisterschaft der A-Klasse Inn-Chiemgau traf der SK Wasserburg diesmal auswärts auf die Schachfreunde Rosenheim. Im Vorfeld rechneten sich die Wasserburger natürlich einen Sieg aus, da diese von den Abstiegsplätzen nicht weit weg sind. Auf den Brettern herrschten dann hitzige Gefechte.

Kenzo Strauß und Benedikt Racky, die beide ihr Debut in der Erwachsenenmannschaft wagten, verloren beide ihre Partien, konnten jedoch wieder dazulernen. Nach einer weiteren Stunde gewannen Norbert Hilger und Dr. Andreas Arndt ihre Partien und glichen den Spielstand somit aus.

Alexander Witten, der auf dem Brett unter positionellem Druck litt, wurde von seinem starken Gegner im Mittelspiel überspielt. Jedoch gewannen im Anschluss Martin Westermeier und Herbert Huber ihre Partien und brachten den SK Wasserburg in Führung.

Die letzte Partie bestritt Rudolf Kobl. Seine Partie ging hin und her. Die Stellung war oft sehr unklar, doch die Partie endete Remis und der SK Wasserburg konnte Siegreich nach Hause fahren.

 

Einzelergebnisse:

Rudolf Kobl- Sven Krupke 1/2-1/2

Alexander Witten- Sascha Kassner 0-1

Martin Westermeier- Wolfgang Gerstel 1-0

Herbert Huber- Dr. Michael Östreicher 1-0

Dr. Andreas Arndt- Gerd Ludwig 1-0

Norbert Hilger- Martin Schneider 1-0

Kenzo Strauß- Kaiser Johann 0-1

Benedikt Racky- Fredy Hanemann 0-1

 

Endstand 3.5 zu 4.5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.