Sirenenalarm in Pfaffing: Aber warum?

Zum Glück gar kein Notfall - War es eine Frequenz-Überreichweite einer Leitstelle weit weg?

image_pdfimage_print

Sirenenalarm am gestrigen Abend gegen 20 Uhr in Pfaffing: Etwa 30 aktive Feuerwehr-Mitglieder eilten zum Feuerwehrhaus. Vor Ort großes Rätselraten: Weder die Rosenheimer Leitstelle, die eigentlich alarmiert haben müsste, noch die Kreisbrandinspektion wussten von irgendeinem Notfall. Die Feuerwehr Pfaffing rückte nicht aus. Vermutlich hatte es aufgrund einer Überreichweite im Funkbereich einer anderen Leitzentrale die Fehlalarmierung per Sirenen gegeben, so Kommandant Christian Thomas auf Nachfrage der Wasserburger Stimme. Ein höchst seltenes Ereignis.

Die identische Frequenz sei vermutlich weit weg noch einmal vergeben. In seiner aktiven Zeit sei das in Pfaffing gestern zum allerersten Mal aufgetreten, so Thomas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren