Sieg am Nürburgring

Erfolgreicher Start in die neue Saison für Huber Motorsport aus Albaching

Mit einem Sieg in der Klasse „SP9 Pro-Am” startete Huber Motorsport aus Albaching erfolgreich in die neue Saison der Nürburgring-Langstrecken-Serie. Philipp Neuffer, Stefan Aust und Nico Menzel konnten sich mit ihrem Porsche 911 GT3 R #25 gegen die Konkurrenz behaupten. Die Teamkollegen im Porsche 911 GT3 Cup #80 sicherten sich den dritten Platz in der SP7, der dritte Porsche wurde aufgrund eines Unfalls nicht gewertet.

Nachdem der erste Lauf der NLS vor drei Wochen wegen Schneefalls abgesagt werden musste, fand nun endlich der etwas verspätete Saisonauftakt auf der Nürburgring Nordschleife statt. Hoch motiviert und mit drei anstatt zwei Porsche reisten das Huber Motorsport-Team und die insgesamt neun Fahrer in die Eifel. Neben den Stammbesetzungen auf dem GT3 R und dem Cup Porsche #80, stießen an diesem Wochenende außerdem Jon Miller, Ramana Lagemann und Chris Allen zum Team dazu. Das amerikanische Trio ging auf dem Porsche 911 GT3 Cup #90 an den Start.

Nach einem Testtag am Freitag gab es am Samstagmorgen im Qualifying den ersten Schlagabtausch. Nico Menzel holte sich und seinen Teamkollegen mit einer großartigen Rundenzeit von 7:58.476 den neunten Startplatz und die Pole Position in der Klasse SP9 Pro-AM. Miller, Lagemann und Allen stellten den Cup Porsche #90 auf Startplatz drei in der SP7. Hans Wehrmann, Achim Thyssen und Enzo gingen im Schwesterauto von Startplatz vier ins Rennen.

Um 12 Uhr am Samstagmittag startete dann das Rennen. Nico Menzel, der den Start im GT3 R fuhr, konnte sich im stark besetzten GT3 Feld behaupten und während seines Stints einen relativ großen Vorsprung auf die direkten Konkurrenten in der SP9 Pro-Am herausfahren. In Führung liegend übergab er den Porsche an Philipp Neuffer, der an diesem Wochenende sein erstes Rennen auf einem Porsche GT3 R bestritt. In der vergangenen Saison war der Stuttgarter noch auf einem Cup Porsche unterwegs. Nach einem guten Stint übergab Neuffer den Porsche an Teamkollege Aust, bevor er erneut ins Auto stieg um den letzten Stint zu übernehmen und als Erster über die Ziellinie zu fahren.

„Da wir Reglement-bedingt mit zwei Bronze-Fahrern auf dem Auto etwas benachteiligt waren, sah es bis kurz vor Schluss nach dem zweiten Platz für uns aus. In der letzten Runde wendete sich aber das Blatt und wir konnten den Sieg für uns verbuchen”, erklärt Nico Menzel den Rennausgang.

Auch der Cup-Porsche #80 behauptete sich von Anfang an auf einer guten Position in seiner Klasse. Nach einer Zeitstrafe war der Klassensieg in der SP7 allerdings außer Reichweite. Wehrmann, Thyssen und Enzo überquerten die Ziellinie auf Rang drei in der Klasse.

Nachdem der Cup-Porsche #90 am Freitag bereits verunfallte, lief es für das amerikanische Trio auch am Samstag nur bedingt besser. Zwar starteten sie gut ins Rennen, mussten den Porsche dann allerdings aufgrund eines Folgeproblems des Unfalls am Streckenrand abstellen. Die Huber Motorsport Mechaniker machten sich noch an Ort und Stelle an die Reparaturarbeiten und brachten das Fahrzeug tatsächlich zurück auf die Strecke.

Reinhard Huber, Teamchef: „Die Saison mit einem Klassensieg zu beginnen, ist natürlich großartig. Besser hätten wir mit dem Porsche 911 GT3 R nicht in die Saison starten können. Die Cup Porsche Besatzungen haben sich für ihren ersten Einsatz auf der Nordschleife mit dem dritten Platz sehr gut behauptet. In zwei Wochen greifen wir mit zwei Fahrzeugen wieder an und wollen auch dann wieder vorne mitfahren.”

Der dritte Lauf der Nürburgring Langstrecken Serie findet am 1. Mai statt. Huber Motorsport wird erneut mit dem Porsche 911 GT3 R #25 und dem Porsche 911 GT3 Cup #80 starten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Sieg am Nürburgring

  1. Viel Erfolg

    Antworten