Sieben Wehren halfen: Glück im Unglück

Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Frauenneuharting

image_pdfimage_print

Feueralarm heute auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Frauenneuharting an der Landkreisgrenze: Ein dort wohnender 29-Jähriger führte auf der Dachterrasse eines dortigen Neubaus gegen 10 Uhr am heutigen Mittwochvormittag Arbeiten mit einem Bunsenbrenner durch. Hierbei entzündete sich – laut Polizei trotz aller präventiver Maßnahmen – das nebenan im Stall gelagerte Heu. Sieben Feuerwehren rückten an …

… und konnten zum großen Glück Schlimmeres verhindern.

Der 29-Jährige und seine Ehefrau hatten bis zum Eintreffen der  Wehren umgehend die Löschung des Feuers eingeleitet..

Nach erfolgtem Notruf waren die freiwilligen Feuerwehren Grafing, Ebersberg, Frauenneuharting, Emmering, Aßling, Tulling und Pörsdorf angerückt.

Personen oder Tiere wurden weder verletzt, noch gefährdet.

Der Sachschaden wird aktuell auf 10.000 Euro geschätzt.

Das brandherbeiführende Verhalten des Verursachers wird strafrechtlich geprüft, sagt die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.