Sieben Sekunden Zeit

Großmeister Schlosser gewinnt Silvesterblitzturnier des Schachklubs Wasserburg

image_pdfimage_print

Das Silvesterblitzturnier ist der traditionelle Jahres-Abschluss des Wasserburger Schachklubs. Das Besondere bei diesem Turnier ist, dass man für jeden Zug – unabhängig davon wie kompliziert die Stellung auf dem Schachbrett gerade ist – genau sieben Sekunden Zeit hat um ihn auszuführen. Diesmal wurde der Wettbewerb beim Gasthof Sanftl in Eiselfing ausgetragen …

Unser Foto zeigt die Spieler, die die Podestplätze belegten (von links):

Peter Löw, Philipp Schlosser und Maximilian Strobel.

Dabei konnte sich der haushohe Favorit – Großmeister Philipp Schlosser – souverän durchsetzen. Er gewann alle Partien und wurde damit mit sechs Punkten Erster. Zweiter wurde der Vorjahressieger Peter Löw, der außer der Partie gegen den Turniersieger alle anderen Partien gewann.

Einen spannenden Kampf gab es um den dritten Podestplatz:

Maximilian Strobel und Herbert Huber hatten nach der letzten Runde jeweils drei
Punkte auf dem Konto. Deshalb musste die Feinwertung entscheiden, die den Ausschlag zugunsten von Maximilian Strobel gab.

Einen Punkt dahinter folgte Andreas Weininger. Danach kamen Martin Westermeier und
Norbert Hilger mit 1,5 bzw. 0,5 Punkten.

aw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren