Sie packt an: Marie Theres Kroetz Relin!

Zurück in Wasserburg mit tollen Projekten - „Andere gehen auf die Straße - wir gehen ins Kino"

image_pdfimage_print

„Andere gehen auf die Straße – wir gehen ins Kino”: Sie ist voller Pläne für ihre Heimatstadt Wasserburg, in die sie zurückgekehrt ist: Marie Theres Kroetz Relin (2. von links) liebt es, mit Projekten die Menschen wachzurütteln und sie zu einer Gemeinschaft zusammen zu führen. Das möchte sie auch mit ihrem interkulturellen Kino-Projekt für Frauen, das beim Nationenfest am Wochenende seinen schönen Auftakt unter freiem Himmel feierte (wir berichteten). Ab September wird man sich immer am ersten Montag des Monats um 16.30 Uhr im Wasserburger Utopia treffen und um 17 Uhr wird es dann einen Film geben – als Kino für die Frauen (und Kinder) aller Kulturen. Bei freiem Eintritt. Wir sprachen mit Marie Theres Kroetz Relin – Schauspielerin, Autorin und Journalistin und Tochter der 2005 verstorbenen, berühmten Schauspielerin Maria Schell und des Filmregisseurs Veit Relin …

Unser Foto zeigt vier Freundinnen – Bushra, die Wasserburgerin Marie Theres Kroetz Relin, Marianne Penn vom Orga-Team der Brückenschule Trostberg und Karima.

Ihre Augen strahlen, wenn sie von ihrer Herzens-Angelegenheit spricht: Marie Theres Kroetz Relin war die Befreiung der Frauen aus Rollen-Zwängen schon immer wichtig. Sie wurde sofort an ihrem Wohnort Trostberg aktiv, als die Flüchtlingskrise hereinbrach – sie wurde ehrenamtliche Lehrerin an der dortigen Brückenschule für Sprache, Gepflogenheiten, Lebensart. „Mütter sind die Basis unserer Gesellschaft. Ohne uns geht nichts. Weltweit.“ Leidenschaftlich ist Marie Theres eine Kämpferin für das vermeintlich schwache Geschlecht. Mit anderen engagierten Frauen in Trostberg – aber auch mit den Frauen aus Afghanistan, Bangladesch, dem Irak, Iran, Eritrea oder Somalia – spürte sie schnell, wie viel mehr die Frauen verbindet als trennt.

Sie möchte Engagement vorleben – als Mutter von drei Kindern möchte sie das vor allem auch der Jugend vorleben.

Lethargie, Passivität, Unbeweglichkeit – das drohe der Jugend in unserer doch ach so vernetzten Welt …

Die „Frauen aller Kulturen, Religionen und Nationen“ sind nun ab September an jedem ersten Montag im Monat auch in Wasserburg, der neuen, alten Heimat der Schauspielerin eingeladen – kostenlos für einige Zeit alle Differenzen vergessen zu können und im „Frauenkino“ unbeschwert einen Film genießen und miteinander lachen zu können. Auch die Kinder sind dabei herzlichst willkommen.

Das Besondere in Wasserburg: Geschäfte werden für die Kino-Montage die Patenschaft übernehmen – dank der Organisation von Wali Köbinger vom Utopia-Kino. Darüber freut sich Marie Theres Kroetz Relin ganz besonders. Lässt es doch Wasserburg auch auf diesem Weg weiter nah und näher zusammenrücken.

Ein erster Blick auf das geplante Programm:

Nach der „Göttlichen Ordnung” am vergangenen Nationenfest wird am Montag, 2. September, der Auftakt im Kino in Wasserburg mit der Backstube Deliano als Pate sein, es folgt am Montag, 2. Oktober, die Marien-Apotheke als Pate, am Montag, 4. November, die Schranne und am Montag, 2. Dezember, das Innkaufhaus.

Region 18 – wir holen die Stars aufs Land. Das ist ein weiteres Projekt der Autorin Kroetz Relin, das noch in diesem Monat Juli – nämlich am Freitag, 26. Juli – in Wasserburg startet. In Kooperation mit dem Trostberger Kino, das gemeinsam mit Marie Theres auch das Frauen-Kino ins Leben gerufen hat. Seelenverwandte … Rainer Gottwald vom Wasserburger Kino Utopia und Christoph Loster vom Stadtkino Trostberg.

Zum Auftakt werden zwei Filme zur Erinnerung an Hannelore Elsner gezeigt – Marie Theres Kroetz Relin moderiert den Abend selbst. Der Sohn von Hannelore Elsner, Dominik, habe sein Kommen bereits zugesagt.

Man darf gespannt sein.

Auch der beliebte TV-Moderator, Filmproduzent und Buchautor Hubertus Meyer-Burckhardt werde nach Wasserburg kommen, sagt Marie Theres schmunzelnd und wieder mit diesem Strahlen in ihren Augen. Für den 30. Januar 2020 hat er schon fest zugesagt!

Und wenn jemand es finanziell möglich mache, dann wäre selbst Angelina Jolie kein Problem – ist sie doch das Patenkind von dem vor fünf Jahren verstorbenen Maximilian Schell, der Onkel von Marie Theres Kroetz Relin …

rd

Foto: Christine Limmer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Kommentare zu “Sie packt an: Marie Theres Kroetz Relin!

  1. Schreinerbiker

    Reichen 10€?

    2

    10
    Antworten
  2. Support Diversity

    Schöne Sache!

    9

    5
    Antworten