Sexueller Übergriff auf 17-Jährige

Polizei ermittelt - Zeugen für Vorfall an der Loretowiese in Rosenheim gesucht

image_pdfimage_print

Am gestrigen Montag verständigte eine 17-Jährige aus dem Landkreis die Polizei und teilte mit, Opfer eines Sexualdelikts in Rosenheim nahe der Loretowiese geworden zu sein. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen. Laut Aussage der jungen Frau, wurde sie gegen 17.55 Uhr auf dem Gehweg an der Grünanlage der Loretowiese plötzlich von einem Mann von hinten angegriffen und in ein Gebüsch gezogen.

In diesem Gebüsch habe der Unbekannte sie sexuell belästigt. Nur durch erhebliche Gegenwehr habe die Angegriffene flüchten können. Der bislang unbekannte Mann soll dann in Richtung Ebersberger Straße stadtauswärts weggegangen sein.

Den auffälligen Angreifer konnte die 17-Jährige wie folgt beschreiben:

Etwa 50 Jahre alt, zirka 180 Zentimetergroß. Er hatte eine stämmig, mollige Figur, einen dunkelbraunen Vollbart und ein eingefallenes Gesicht. Glatte bis zum Ohr reichende Haare (eine Art Topfschnitt ohne Scheitel). Markant waren eine waagrechte Narbe unterhalb des rechten Auges und eine auffällige Tätowierung rechtsseitig am Hals.

Das Tattoo wird ähnlich einer Kette beschrieben – mit offenen Gliedern. Die Glieder wiederholen sich vom Unterkiefer bis zum Ende des Halses und waren dick bzw. schwarz ausgemalt.

Weiter auffällig war sein teilamputierter Ringfinger an der linken Hand. Der Mann war komplett schwarz gekleidet. Mit einem schwarzen Stoffgürtel oberhalb der Jacke und einer roten Bauchtasche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.