„Setzen auf Vernunft der Leute“

Polizei Wasserburg appelliert an die Bürger, sich an Silvester an die Regeln zu halten

Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr, maximal fünf Personen aus zwei Haushalten und Feuerwerk – wenn überhaupt – nur vom eigenen Garten aus: Für die meisten Menschen wird der Silvesterabend wohl zum ruhigsten Neujahrsfest seit langem werden. Nicht so für die Beamten der Polizeiinspektion Wasserburg, die die Einhaltung der Corona-Vorschriften überwachen werden.

 

„Über ein zu wenig an Arbeit können wir uns sicher nicht beklagen“, sagt Hauptkommissar Christian Gollwitzer, stellvertretender Leiter der PI Wasserburg, wenn er auf den morgigen Abend blickt. Insgesamt sei man „gut vorbereitet“ und benötige daher auch keine Unterstützung durch Kräfte der Bereitschaftspolizei, wie es im Bereich Rosenheim der Fall ist. „Wir müssen uns aber auch auf die Leute verlassen, dass sie sich an die Vorschriften halten“, setzt Gollwitzer auf die Vernunft der Wasserburger.

 

Über die Weihnachtsfeiertage war es zu keinen Regelverstößen gekommen, es waren nicht mehr Einsätze zu verzeichnen. „Insgesamt waren es Gottseidank ruhige Nächte“, betont der Hauptkommissar, „wobei natürlich an Silvester eher das Feiern im Vordergrund steht.“ Dennoch werde man nicht von Garten zu Garten gehen oder wie Spione in die Häuser blicken, um die Einhaltung der Maßnahmen zu überprüfen. Wenn ein Hinweis aus der Bevölkerung kommt, „werden wir dem natürlich nachgehen.“ Auch wenn ein Feuerwerk zu sehen ist, werde man „schon mal nachsehen“, ob die Böllerei im erlaubten Rahmen ist.

 

Zwar ist der Verkauf von Feuerwerksartikeln bayernweit seit dem 16. Dezember verboten, Restbestände etwa aus dem Vorjahr dürfen aber vom eigenen Grundstück abgefeuert werden. „Auch wenn es erlaubt ist, muss man nicht unbedingt herumböllern“, mahnt Gollwitzer. Vielmehr solle sich der Bürger den Hintergrund vor Augen führen, dass Rettungskräfte und Klinikpersonal nicht durch Feuerwerksverletzungen gebunden werden, wenn sie doch dringend in den Krankenhäusern zur Bekämpfung der Pandemie gebraucht würden. Gollwitzer: „Insgesamt bin ich optimistisch, dass die Menschen vernünftig sind.“

 

 

 

Schreibe einen Kommentar zu Vernunftl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Kommentare zu “„Setzen auf Vernunft der Leute“

  1. Und was ist mit der Böllermeile … gegenüber der Burg … am Inn … bis zum Wehr?

    Antworten
  2. Haha, auf die Vernunft der Menschen setzen. Ja gut, kann man ja mal probieren 😉

    Antworten