Sendling: Hauptleitung verstopft

Wasserversorgung im Ortsteil der Gemeinde Ramerberg weiter eingeschränkt

image_pdfimage_print

Seit dem gestrigen Montagnachmittag steht die Wasserversorgung im Ortsteil Sendling in der Gemeinde Ramerberg nur eingeschränkt zur Verfügung. Das meldet die VG am heutigen Nachmittag. Die Gemeinde Ramerberg arbeitet mit Hochdruck an der vollständigen Wiederherstellung der Wasserversorgung Zwar könne aktuell wieder Wasser aus der öffentlichen Versorgung entnommen werden, jedoch nur mit geringem Druck. Die Ursache ist vermutlich …

… eine durch Kalkablagerungen bedingte Verstopfung in einer Hauptleitung.

Die Gemeinde Ramerberg arbeitet weiter mit Hochdruck an einer Schadensbehebung: Zunächst musste der ursächliche Bereich lokalisiert werden, was heute geschehen ist. Nunmehr müssen die betroffenen Bereiche weiter eingegrenzt und eine Schadensbehebung vorgenommen werden. So meldet es die Verwaltungsgemeinschaft.

Ein Termin für das Ende der Arbeiten sei jedoch noch nicht absehbar. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

4 Gedanken zu „Sendling: Hauptleitung verstopft

  1. Und das hat nicht rein zufällig was mit den Bauarbeiten von gestern zu tun???

    9

    5
    Antworten
    1. #Wartungsarbeiten 😀

      5

      4
      Antworten
  2. Haha

    Bei Bauarbeiten gibts keine Kalkablagerungen

    3

    5
    Antworten
    1. Spezlwirtschaft

      Wenn ein Haus gebaut wird und für den Neuanschluss der Hauswasserleitung die Hauptwasserleitung abgesperrt wird (so wie am Montag 10.12.18 passiert), dann sind das für mich Bauarbeiten …. und durch Fehler der Baufirma ist das Problem entstanden!
      Egal, wie es genannt wird!

      0

      1
      Antworten