Seit 120 Jahren im Familienbesitz!

Edeka-Breitsameter in Pfaffing: Wo der Kunde noch bei seinem Namen genannt wird …

image_pdfimage_print

Eine lange Geschichte erzählen die Räumlichkeiten von der Familie, von Um- und Anbauten, von Milch, Mehl und Zucker bis hin zum aktuell modernsten Bezahl-System. Eine unglaublich lange Tradition – in einer heute so schnelllebigen Zeit – verbirgt sich hinter dem Einkaufsmarkt „Edeka-Breitsameter“ im Herzen Pfaffings: Seit nicht weniger als 120 Jahren ist das Geschäft im Familienbesitz. „Beim Scheuerl vorn“ – das ist für viele Einheimische in und um Pfaffing auch heute noch ein liebevoller Begriff. Am kommenden Montag nun startet eine Jubiläums-Aktionswoche …

… mit tollen Angeboten, Verkostungen, Gewinnspielen, Kinderprogrammen und vor allem alles für einen guten Zweck: Die Erlöse sämtlicher Veranstaltungen gehen als Spende an die Pfaffinger Kindergärten! Unser Porträt zum runden Geburtstag …

Unser Foto oben zeigt Max Scheuerl aus der Gründerfamilie Scheuerl vor dem damaligen Geschäftshaus in der Ortsmitte von Pfaffing um 1920.

Und unten ein Bild der heutigen Zeit aus ähnlicher Perspektive:

14 Jahr jung war die frühere Chefin Maria Breitsameter – und Mama der heutigen Chefin Angela Friedl – als sie es nach dem Krieg im Jahre 1948 von Endorf zu ihrer Tante Maria Scheuerl nach Pfaffing zog. Genau vor 70 Jahren … Da war der Ort Pfaffing noch ein kleines Dorf mit nur elf Häusern, einer Kirche, einem Pfarrhof, dem Wirt, der alten Schule und interessanterweise einer kleinen Polizeistation.

Stets hieß es in all den vielen Jahren und Jahrzehnten, flexibel zu sein, das Waren-Sortiment neu zu überdenken – immer für den Kunden bestmöglichst da zu sein.

Chefin Angela Friedl hier mit ihren Eltern Josef und Maria Breitsameter bei der Neueröffnung vor genau zehn Jahren.

Vieles hat sich in all den Jahren verändert. Genau zehn Jahre ist es nun her, dass die heutige Geschäftsinhaberin Angela Friedl ihren Edeka-Frischemarkt komplett neu gestaltet hat. Seitdem ist der Markt in Pfaffing durchgehend geöffnet: Täglich von 6.30 Uhr bis 18 Uhr und am Samstag von 6.30 Uhr bis 13 Uhr.

Und an dieser Stelle möchte Angela Friedl gemeinsam mit ihrem Ehemann Franz, der sie seit Jahren tatkräftig unterstützt, an ihre Kunden einmal ein herzliches Dankeschön richten – für die Treue, die sie zusammen mit den Eltern Josef und Maria Breitsameter über all die vielen Jahre erfahren dürfen.

Um noch mehr Service und geradezu Gastlichkeit anbieten zu können, haben sie vor genau sieben Jahren 2011 gleich nebenan das „Backhaus“ in Pfaffing eröffnet – eine moderne, geschmackvoll eingerichtete Bäckerei mit einem Café und gemütlicher Terrasse.

Flair eines Kramerladens mit dem Angebot eines Supermarktes!

Man kennt sich und fühlt sich gut aufgehoben mit seinen Einkaufswünschen bei dem freundlichen Fachpersonal im Edeka-Breitsameter. Eine gelungene Mischung ist der Edeka-Frischemarkt in Pfaffing – das Flair eines Kramerladens mit dem Angebot eines Supermarktes. Von den Lebensmitteln aller Art über Kosmetik oder Waschpulver, Schreibwaren oder Nähartikel bis hin zu Haushaltswaren.

Der Service ist immens: Vom täglichen Mittagessen-Angebot über den Plattenservice für die Party bis hin zur Poststelle seit nun genau 20 Jahren (wir berichteten bereits).

Beispielgebend: Unser Foto zeigt Angela und Franz Friedl (rechts) bei der Übergabe von Spenden an den Sozialfond der Gemeinde Pfaffing mit Bürgermeister Lorenz Ostermaier (links) an der Spitze und an die Feuerwehr Pfaffing mit Vorstand Franz Glasl (2. von rechts).

Angela und Franz Friedl sind stolz auf ihr engagiertes Mitarbeiter-Team. Bemerkenswert ist die Anzahl der Mitarbeiter: 30 Angestellte arbeiten Hand in Hand! Die besondere Geschäftsphilosophie: Kundennähe verbunden mit der spürbaren Freude an der Arbeit.

Ein großes Anliegen war und ist den Familien Breitsameter/Friedl stets, die Region zu unterstützen. Sei es zum Beispiel immer wieder mit Spenden für engagierte Jugendarbeit vor Ort – oder sei es mit der Unterstützung der landkreisweiten Vermarktungsidee „Nimm’s RegRo nal“ als einer der ersten Läden.

Neben der garantiert heimischen Herkunft können die Kunden vor allem die Frische der Produkte schätzen. Die Palette der heimischen Lebensmittel reicht von Eiern über Nudeln bis hin zum Schnaps.

Und nun wird gefeiert: Seit stolzen 120 Jahren also befindet sich im Haus der Familien Breitsameter/Friedl ihr Lebensmittel-Geschäft. Eine schöne Aktionswoche wartet vom kommenden Montag, 14., die ganze Woche lang bis zum Pfingstsamstag, 19. Mai, auf die Kunden. Der Erlös sämtlicher Veranstaltungen geht dabei – wie bereits erwähnt – als Spende an die Pfaffinger Kindergärten!

Eins hat sich in all den vielen Jahren bis heute nicht verändert:

Die Freundlichkeit – die besondere Herzlichkeit, mit der der Kunde hier noch bei seinem Namen genannt wird. Es ist an der Zeit und für viele Bürger Pfaffings ein Anliegen, auch einmal umgekehrt DANKE DAFÜR zu sagen – den Familien Breitsameter und Friedl hier an dieser Stelle im Namen einer ganzen Gemeinde …  

Renate Drax

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.