Seeon ist ab heute das neue Kreuth

Politprominenz rund um die CSU zur Klausurtagung im ehemaligen Kloster

image_pdfimage_print

Vor einer großen Herausforderung steht die CSU an diesem Mittwoch. Sie muss ihre traditionelle „Klausurtagung“ von Wildbad Kreuth nun auf einer neuen Bühne inszenieren: Dem ehemaligen Kloster Seeon im benachbarten Landkreis Traunstein! Vier Jahrzehnte lang passten Ort und Dramaturgie bei den CSU-Tagungen bestens zusammen. Doch nun verspürte die Wittelsbacher Herzogsfamilie, die Wildbad Kreuth an die Hanns-Seidel-Stiftung – die Parteistiftung der CSU – als Bildungszentrum verpachtet hatte, einen Drang nach Veränderung: Man wollte bei der Miete in Kreuth nicht mit sich reden lassen …

Heute trifft hohe Politprominenz ein. Die Führungsregie der CSU selbstverständlich – sowie unter anderem Bundestagspräsident Norbert Lammert, aber auch Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg und BND-Präsident Bruno Kahl sowie Siemens-Chef Joe Kaeser. Zum Schutz seien rund um die Uhr ‚zig Sicherheitskräfte im Einsatz, so die Polizei. Weit über 100 Medienvertreter werden erwartet – das Mobilfunknetz am Seeoner See wurde eigens mit einem mobilen Sendemasten erweitert.

Die große Frage: Setzt Seehofer und seine CSU die Fraktionsgemeinschaft im Bundestag mit der CDU fort? Dramaturgisch ist das ehemalige Kloster – auch wenn es ja nicht wie Kreuth von einer Gebirgskulisse, sondern von einem kleinen See und der eher sanften Moränenlandschaft der Chiemgaus umgeben ist – durchaus geeignet. Zäsuren – markante Einschnitte – finden sich reichlich in seiner Geschichte …

Die Klausur soll bis Freitag dauern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.