Eine „Seebrücke“ in Wasserburg

„Schafft sichere Häfen": Am Montag Aktion des „Patenprojekts Asyl" am Inndamm

image_pdfimage_print

Eine Aktion des Wasserburger „Patenprojekts Asyl“ findet am morgigen Montag um 18 Uhr auf dem Inndamm am Gries statt. Die Teilnehmer treffen sich bei der Plätte am Ufer. „Schafft sichere Häfen“: So lautet das Motto – es geht um die Seenotrettung, die bei der Aktion „Seebrücke“ ins Rampenlicht gerückt wird. „Seebrücke“ ist eine internationale Bewegung aus der Zivilbevölkerung, die sich für sichere Fluchtwege, Entkriminalisierung der Seenotrettung und eine menschenwürdige Aufnahme von geflüchteten Menschen einsetzt.

Die Aktion in Wasserburg: Menschen in Rettungswesten im Schiff auf dem Inndamm und Lichter am Strand – als Zeichen der Solidarität mit den Menschen auf dem Mittelmeer!

Eine orange Warnweste oder eine Schwimmweste sollte mitgebracht werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

4 Gedanken zu „Eine „Seebrücke“ in Wasserburg

  1. Unterschreiben die Teilnehmer dann direkt eine Bürgschaft für die Geflüchteten? Das wäre mal ein Zeichen!

    82

    48
    Antworten
  2. Gute Aktion!

    36

    75
    Antworten
  3. Lass stecken Sepp, ausghetzt is!

    43

    48
    Antworten
  4. Abweichende Meinung ist also pauschal Hetze?

    36

    21
    Antworten