Sechzger jubeln: Christian Haas zurück!

Von Wasserburg nach Rosenheim: „Top-Mann für die Jugend zurück gewonnen"

image_pdfimage_print

Die Sechzger in Rosenheim, sie freuen sich sehr, dass sie einen Top-Mann zurück gewinnen konnten für den Jugend-Fußball: Christian Haas, der den TSV Wasserburg vor wenigen Tagen überraschend – wie berichtet – als Sportlicher Leiter verlassen hat. Mit Christian Haas kehrt einer nach Rosenheim zurück, der bereits über zehn Jahre im Jugendbereich bei den 60ern tätig war und dort unter anderen die aktuellen Regionalliga-Spieler Wiggerl Räuber, Michi Denz und auch den Ex-Griesstätter Georg Lenz ausgebildet hat.

Unser Foto zeigt Christian Haas rechts mit dem Sportlichen Leiter der Rosenheimer U12 bis U17, Andi Kubik.

Der Jugendbereich ist das absolute Herzstück des TSV 1860 Rosenheim. Das Prinzip der Ausbildung sieht dort mannschafts-übergreifendes Arbeiten in Leistungs- und Inhaltsgruppen vor – sowie eine hohe Durchlässigkeit zwischen den Jahrgängen bis in den Herrenbereich!

Nachdem im Dezember bereits eine Kooperation mit der SpVgg Unterhaching geschlossen werden konnte, können jetzt die Verantwortlichen vermelden, dass alle Trainerpositionen für die kommende Saison besetzt sind.
Man schätzt sich besonders glücklich über die Verpflichtung von Christian Haas. 

Andi Kubik, der Sportliche Leiter für den Bereich U12-U17: „Ich freu mich persönlich sehr, dass wir Christian Haas für die neue Saison verpflichten konnten. Wir hatten tolle Gespräche, sind bei der sportlichen Ausbildung auf einer Wellenlänge und menschlich passen Verein und Trainer optimal zusammen.“

Haas wird im Bereich der U15 zur neuen Saison tätig werden und komplettiert so den Trainerstab im Jugendbereich bei den 60ern. Hier trifft er mit Christan Heindl auf einen Wegbegleiter aus früherer Zeit.

Hier noch ein Hinweis auf das Top Jugendturnier der 60er in dieser Hallensaison. Am 25. Februar findet das „rübwerbung-Hallenmasters“ für U11-Mannschaften in der Rosenheimer Gaborhalle statt. Das Teilnehmerfeld ist top besetzt –  mit dem FC Bayern München, Wacker Burghausen, Austria Salzburg und der SpVgg Unterhaching.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

8 Gedanken zu „Sechzger jubeln: Christian Haas zurück!

  1. Gratuliere, Christian‚ back to the roots‘ war die richtige Entscheidung, dort wissen die Verantwortlichen Deine Kompetenz richtig einzuschätzen, was offensichtlich in Wasserburg nicht so gesehen wurde.
    Wünsch Dir viel Glück und Erfolg.

    80

    10
    Antworten
  2. a Wasserburger

    Tja, da steuert die Fußballabteilung wohl geradewegs wieder auf alte Gewässer zu!
    Keine Jugendarbeit und lauter auswärtige Spieler bezahlen, die mit dem Verein rein gar nix verbindet.

    Schade eigentlich!!!

    Hatte echt die Hoffnung, dass man bei den Verantwortlichen dazu gelernt hätte.

    66

    12
    Antworten
    1. @a Wasserburger:

      Da kennt sich ja wohl einer super aus. Kannst du dieses a belegen oder nur daherreden???

      68

      49
      Antworten
    2. Keine Jugendarbeit???
      Hast du mal gesehen, dass jede Jugendmannschaft von der A bis zur G besetzt ist …. und das so nebenbei – ohne eine Spielgemeinschaft einzugehen ….
      Erst mal richtig informieren, bevor man hier einen Kommentar schreibt.

      56

      44
      Antworten
  3. a Wasserburger

    @insider: siehe Mannschaftsaufstellung

    @AHA: Keine Spielgemeinschaft…was ist das denn für ein Argument für eine Stadt wie Wasserburg!!!

    56

    14
    Antworten
    1. @ a wasserburger

      Ich sehe das nirgendwo, ob und wie viel ein Spieler verdient – so viel zum Thema Geld …. und wieviele Münchner spielen bei den Bayern? Wie viele Rosenheimer bei 60ig Rosenheim?
      Irgedwann geht es mit eigenen Spielern nicht mehr. So viel zum Thema Wasserburger. Immerhin zähle ich 7 Wasserburger in der Mannschaft. Also ist alles, was du sagst, nur Gerede, um mal wieder Wasserburg schlecht zu machen.

      46

      11
      Antworten
      1. Lieber „Insider“! Jetzt lassen wir den FC Bayern mal aussen vor (bisschen weit her geholt und Wasserburg mit dem FCB zu vergleichen, naja!).

        Du hast teilweise recht, dass es irgendwann mal mit der eigenen Jugend nicht mehr geht, aber 60ig Rosenheim hat eine hervorragende Jugendarbeit und Wasserburg eben nicht!
        Ich will ja nicht ins Detail gehen, aber eine Jugendmannschaft fällt ja gerade auseinander!
        Und bei den Spielgemeinschaften geht’s darum, gute Jugendfussballer in höheren Spielklassen besser zu machen!

        18

        6
        Antworten
    2. Was das für ein Argument ist? Du bist derjenige der behauptet Wasserburg hätte keine Jugendarbeit

      10

      24
      Antworten