Sechs weitere Todesfälle in 24 Stunden

Von dieser traurigen Nachricht wird eine positive Meldung heute im Landkreis überschattet

image_pdfimage_print

Wieder muss das Landratsamt sechs weitere Verstorbene innerhalb von 24 Stunden im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung melden. Die Zahl der Todesfälle ist im Landkreis Rosenheim somit auf 115 gestiegen. Von dieser traurigen Nachricht wird eine positive Meldung heute überschattet: ‘Nur’ 21 neue Fälle an offiziell Infizierten werden mit Stand gestern, Dienstag, 24 Uhr registriert, so dass bisher insgesamt nun 2253 Fälle aufgetreten sind. So niedrig war die Zahl der Neuinfektionen seit dem ersten Auftreten von Corona im Landkreis nicht an einem Mittwoch …

Und mittlerweile wurde bei mindestens 658 Personen eine Genesung dokumentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

18 Kommentare zu “Sechs weitere Todesfälle in 24 Stunden

  1. Nur mal so als Frage: Wieviel Menschen sind in den vergangenen 24 Stunden denn ohne Coronazusammenhang gestorben?

    Antworten
    1. Du meinst, mit der Einschränkung “dessen Tod man durch Rücksichtnahme hätte verhindern können”?

      Antworten
  2. @ratzfatz – wieviele der Toten, die Corona zum Opfer fielen, könnten noch leben?

    Antworten
    1. @fratz @Aoidst.
      Eure Fragen sind spekulativ, meine ist Frage an die Statistik. Dürft rauszufinden sein. Würd mich halt interessieren.

      Antworten
      1. Nein, nichts spekulativ. Die Einschränkung in der Fragestellung ist nötig, damit nicht jemand auf die Idee kommt Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

        Antworten
  3. Gebe Ratzfatz vollkommen recht. Alles was im Moment passiert wird mit Corona in Verbindung gebracht. Bayern hat 13 M. Einwohner und 40.000 infizierte. Die Statistik kann jeder gerne selber ausrechnen bei wieviel Prozent unter NULL wir uns bewegen. Wäre jetzt lieber ein Weißrusse oder Schwede. Mfg

    Antworten
  4. Trotz dieser traurigen Meldung, möchte ich erneut das Tun der Behörden im Lkr und auch auf Landes_ und Bundesebene aufs Schaerfste kritisieren.
    Die Zahl der Infizierten steigt 40 Tage exponentiell an (und die Zahl der tatsächlich Infizierten wird im Lkr Ro weit höher sein).
    Wer diese 40 Tage zurueck geht, kommt in den Bereich des Starkbierfest es.
    Solche Events wurden sowohl in Heinsberg, wie auch in Tirschenreuth, untersucht, sogar von renommierten Wissenschaftlern.
    In Ro wird noch immer der Mantel des Schweigens und verwirrendes, intransparentes Zahlenmarterial drueber gelegt.
    Die hohe Zahl der Verstorbenen ist auf den völlig unzureichenden Umgang mit den Risikogruppen, in Heimen und auch zu Hause zurueck zu führen.
    Kein Vorwurf an das Pflegepersonal.
    Es hat an allem gefehlt und vieles fehlt noch immer!!!
    Staatsversagen in vielen Bereichen.
    Wenn man die Daten offenlegen wuerde, waere das unschwer zu erkennen.
    Ich gehe jetzt meinetwegen mit einer genaehten Maske einkaufen.
    Dass die Zahlen jetzt steil zurueck gehen werden, hat damit wenig zu tun.
    Aber es wird so propagiert werden.

    Antworten
    1. Klasse Beitrag DrD, Daumen hoch.

      Antworten
  5. Hat dich das vor der Pandemie auch schon interessiert oder schwingt bei der Frage vielleicht doch ein wenig Unmenschlichkeit mit?

    Antworten
    1. Der sitzt 😉
      Besser kann man darauf nicht antworten

      Antworten
  6. Jeder Todesfall ist tragisch für die Hinterbliebenen, Corona hin oder her.

    Hier wäre dennoch interessant wie viele Menschen negativ getestet wurden, so könnte man die Zahl der Neuinfektionen in Relation sehen.

    Antworten
  7. noch ein Unternehmer

    Hallo, Ihr ‘AuchKommentarAbgeber’!
    Statistiken sind etwas Tolles, aber ist euch bewusst, dass hinter diesen Zahlen menschliche Schicksale und persönliche Tragödien stehen?

    Ich würde mir etwas mehr Pietät wünschen!

    Antworten
  8. Die Wahrscheinlichkeit, an Corona zu sterben, ist im Landkreis Rosenheim 7-mal so hoch wie in München und 13-mal so hoch wie im Landkreis Ebersberg (Quellen: LGL Bayern, RKI).
    Auch das Risiko, sich neu zu infizieren, liegt um den Faktor 3-5 über dem Risiko in unseren westlichen Nachbarlandkreisen.
    Der anfangs ebenfalls stark von Corona betroffene Landkreis Miesbach hat es inzwischen geschafft, die Dynamik der Infektion zu brechen, Rosenheim dagegen nicht.

    Antworten
  9. Ich verstehe nicht über was wir hier diskutieren?
    Wenn ich sehe wie locker manche das Thema angehen ist mir bewusst das die Dringlichkeit noch nicht bei allen angekommen ist.
    Viele verzichten auf einiges ohne darüber nachzudenken ob es richtig oder falsch ist, aber einige sind nach wie vor der Meinung das ist alles nur gesteuert.
    Wir sollten die Fragen an die stellen die daran gestorben sind ob es ernst ist!

    Keinen weiteren Kommentar
    A B

    Antworten
  10. @Georg: Du willst nach Schweden, wo sie gerade feststellen, welche Auswirkungen deren Kurs hat und die Verstorbenen-Quote pro Million Einwohner fast dreimal so hoch wie in Deutschland ist? Oder zum Diktator Lukaschenka? Alter Schwede…

    Antworten
  11. Mann, Leute. Wenn die Politik so versagt hätte, dann wären wir vielleicht genauso in der Situation wie in Italien.

    Es ist spät reagiert worden, aber immer noch besser als in anderen Ländern. Dadurch haben wir Corona eindämmen können.

    Und jetzt wird gelästert, dass es doch nicht so schlimm sei alles und die Politik völlig übertreibt. Fragt mal die Franzosen und Italiener, wo die jetzt lieber leben würden.

    Wie laut würde geschrien werden, wenn wir solch Verhältnisse hätten?

    Seid doch froh, dass es bei uns (noch nicht) so schlimm ist.
    Mich wundert es bei diesen Kommentaren hier nicht, dass die Zahlen der Neuinfektionen nicht sinkt. Bei so viel Egoismus.

    Ich kann nur hoffen, dass die, die so schimpfen, kein Corona bekommen und wenn, dann überleben und das ohne Folgeschäden.

    Denn wie sicher kann man sein, dass man wirklich absolut gesund ist? Das kann ihnen nicht mal ein Arzt zu 100% bestätigen. Also man darf sich nicht zu sicher sein!

    Antworten
  12. @WB
    DIE MERKEL IST NICHT BESSER ALS ER….

    Antworten
  13. @Landei
    Dein Kommentar trifft es einfach zu 100 %! Danke Dir, denn genauso ist es!

    Antworten