B15: Schwerer Unfall bei Soyen

UPDATE - der Polizeibericht: Fahrer eines Kleintransporters übersieht den SUV einer Familie, der sich mehrfach überschlägt

image_pdfimage_print

Auf der B15 bei Soyen ist es gegen 17.15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. UPDATE – der Polizeibericht: Ein 35-jähriger Fahrer eines Kleintransporters aus Soyen wollte ausgehend von Hannstätt die B15 in Richtung Strohreit überqueren. Hierbei übersah er den aus seiner Sicht von rechts kommenden Pkw einer dreiköpfigen Familie, die in Richtung Haag unterwegs war. Der Kleintransporter des Unfallverursachers prallte mit seiner Front in die Fahrerseite des SUV der aus Mühldorf stammenden Familie …

Daraufhin überschlug sich das Fahrzeug der Familie mehrfach und landete schließlich wieder auf den Rädern.

Glücklicherweise wurden alle beteiligten Personen bei dem Unfall ‘nur’ leichter verletzt und waren vor Ort ansprechbar. Zu ihrer Sicherheit wurden sie ins Krankenhaus Wasserburg verbracht.

Die Feuerwehren Soyen und Wasserburg / Attel-Reitmehring waren im Einsatz. Diese sperrten die Fahrbahn einseitig, regelten den Verkehr und räumten die Unfallstelle.

Fotos: WS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

7 Kommentare zu “B15: Schwerer Unfall bei Soyen

  1. Ich fahr da jeden Tag und die fahren ständig einfach raus, wird schon reichen so in etwa und die auf der 15er fahren auch oft schneller als die 80, eigentlich ein Wunder, dass es nicht öfter kracht.

    Antworten
    1. Ja, gleiches lässt sich leider auch an den unfallträchtigen Kreuzungen entlang der B 304 hier im Umland beobachten!

      Antworten
  2. Das eigentliche Problem ist ein anderes bekannes Phänomen. Der, der in die Kreuzung einfährt schaut “weit” und übersieht die Fahrzeuge die schon nahe sind.

    Antworten
  3. Das Problem ist jeder hat es eilig und wenn es dann zum Unfall kommt haben alle Zeit Stunden Tage Wochen oder für immer!!!!

    Antworten
  4. Andreas Wuchterl

    Der Familie und allen beteiligten schnell gute Besserung!

    Wenn man sich den SUV anschaut und dieser einen mehrfachen Überschlag hinter sich hat, ist es toll zu sehen was die Autoindustrie für sichere Auto´s bauen kann.
    Rein den Bildern nach sehe ich nicht´s von einem Mehrfachen Überschlag, sondern den seitlichen Einschlag des Kleintransporters. Schön das die Auto´s immer sicherer werden!

    Antworten
  5. Dann hätte er quasi die B15 mit hoher Geschwindigkeit überquert. Ja gut, wenn das aus den Bildern ganz klar hervorgeht, dann wird wohl eine “PMU” fällig werden.

    Antworten
  6. Mei, seids ihr olle gscheid. Guad, dass soichane wia eich gibt, dene no nia a Fehler passiert is.

    Kannt eich wahrscheinlich a nia passieren.
    San ma doch einfach froh, dass ned mehra passiert is.

    Extra hod der des sicher ned gmachd.
    I wünsch allen Beteiligten einschließlich des Verursachers ois Guade.

    Antworten