Schwerer Unfall auf der B12

Bei Hohenlinden: Lkw-Fahrer übersieht beim Einbiegen vorfahrtsberechtigten Pkw

image_pdfimage_print

Gegen 9 Uhr ereignete sich heute Morgen auf der B12 nahe Hohenlinden ein Verkehrsunfall, bei dem ein Ehepaar schwer verletzt und ein Lkw-Fahrer leicht verletzt wurden. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein 60-Jähriger aus München mit seinem Sattelzug die Kreisstraße von Albaching kommend in Richtung B12. An der Einmündung zur Bundesstraße wollte er mit seinem Lkw nach links abbiegen, übersah dabei jedoch einen vorfahrtsberechtigten Pkw, der …

… von einer 79-jährigen Ortsansässigen geführt wurde. Diese fuhr zusammen mit ihrem 84-jährigen Ehemann in Richtung Haag.

Bei dem Unfall wurde das ältere Ehepaar schwer verletzt.

Der Lkw-Fahrer wurde ebenfalls verletzt.

Alle Unfallbeteiligten wurden per Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Bei keinem Unfallbeteiligten bestehe aber nach derzeitigem Ermittlungsstand Lebensgefahr, meldet die Polizei.

Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw massiv im Frontbereich beschädigt. Auch der Lkw war nicht mehr fahrbereit. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von 22.500 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die B12 halbseitig gesperrt werden. Es wurde durch die Feuerwehr Hohenlinden und die Straßenmeisterei Ebersberg eine Umleitungsstrecke in Richtung München eingerichtet.

Neben zahlreichen Rettungskräften waren die Feuerwehren Hohenlinden und Mittbach im Einsatz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren