Schwerer Betriebsunfall bei Rott

Mann (57) zwischen Führerhaus eines Gabelstaplers und Holzstoß eingequetscht

image_pdfimage_print

Tragischer Betriebsunfall in Oberwöhrn bei Rott: Mit schweren Verletzungen – eingequetscht zwischen Führerhaus eines Gabelstaplers und einem Holzstoß – so fanden dort Mitarbeiter eines holzverarbeitenden Betriebes ihren 57-jährigen Kollegen , meldet die Polizei am heutigen Donnerstagvormittag. Sofort eilten sie ihm zu Hilfe, leiteten Erste-Hilfe-Maßnahmen ein und verständigten die Rettungskräfte.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei wurde folgender Unfallhergang rekonstruiert:

Der 57-Jährige wollte offenbar mit einem Gabelstapler Holzpaletten verladen. Vermutlich verschob sich die Ladung während des Transportvorgangs und der Mann stoppte den Stapler. Anschließend lehnte er sich vermutlich aus dem Führerhaus, um die Ladung mit den Händen zu verschieben.

Während des Aufstehens und der damit verbundenen Bewegung dürfte der Mann mit seinem Bein/Knie gegen einen Steuerungshebel Gabelstaplers gekommen sein.

Welcher Hebel genau, kann aktuell noch nicht gesagt werden. Möglicherweise bewegte sich dadurch der Gabelstapler selbst oder die Hebemechanik des Fahrzeuges. Der Mann wurde zwischen Führerhaus und Ladung / Hebemechanik eingequetscht und schwer verletzt..

Zeugen des Vorfalls sind nicht bekannt, aktuell geht die Polizei nicht von einem Fremdverschulden aus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren