Schulen und Kitas schließen wieder!

Notbremse greift - Landkreis über der kritischen 100 - Ab Montag zurück in den Distanzunterricht und in die Notbetreuung

image_pdfimage_print

Wie zu befürchten war: Der Landkreis ist am heutigen Freitagmorgen über die kritische 100 gestiegen in der Inzidenz: 106,8 Fälle meldet das RKI. Das heißt – die Corona-Notbremse muss gezogen werden, die Schulen und Kitas im ganzen Kreisgebiet sind heute den letzten Tag vor den Osterferien für alle geöffnet! Das jedenfalls besagt der geltende Stufenplan der Regierung (wir berichteten). Nächste Woche soll es demnach nur mehr Distanzunterricht geben – egal, wie sich die Zahlen entwickeln. Nur die Abschlussklassen sind davon ausgenommen. Bleibt der Landkreis drei Tage lang über der 100, soll auch hier die Notbremse gezogen werden bei den Lockerungen. Und zwar ab dem übernächsten Werktag – das wäre dann der Dienstag. Die Stadt Rosenheim liegt heute bei 207,7 in der Inzidenz.

Der Freistaat insgesamt hat leider auch am heutigen Freitag erstmals wieder die 100 überschritten in der Inzidenz, so das RKI. Gemeldet werden 100,8 Fälle.

rd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

70 Kommentare zu “Schulen und Kitas schließen wieder!

  1. So eine verdammte Scheiße!!!

    Antworten
  2. Dank unserer glorreichen Regierung, diese originalen Nichtskönner!

    Antworten
    1. Die Regierung ist nicht schuld daran, dass die Bevölkerung offensichtlich die Infektionsschutzregeln nicht mehr ausreichend einhält.

      Warnungen vor den Mutanten und einer dritten Welle waren ausreichend vorhanden – nicht nur seitens der Politik!

      Antworten
      1. I verstehs ned...

        Da stimme ich Dir überhaupt nicht zu (…)

        Antworten
      2. @Zwischenruf, ganz Ihrer Meinung! Die Regierung versucht, durch flexible Entscheidungen die Folgen des verantwortungslosen Verhaltens des Volks (nicht aller, aber eben zu vieler) abzumildern,

        Antworten
  3. Aber wirklich! Liebe Eltern, durchhalten. Wir schaffen auch das noch ein weiteres Mal!!!
    Irgendwann ist auch DAS vorbei!

    Antworten
  4. Und schon wieder müssen Familien und Bevölkerung die Unfähigkeit der Regierung ausbaden (siehe Impfchaos, siehe Testchaos). Lasst es endlich, alles an Inzidienzen zu knüpfen sonst kommen wir noch ewig nicht aus den Lockdown‘s raus. Und da wundern sich CSU und CDU warum die Umfragewerte in den Keller gehen……

    Antworten
    1. Die müssen noch weiter sinken.

      Antworten
  5. Nach einem Jahr immer noch keine sinnvolle Lösung (…)
    Im Grunde ist das alles nur unglaublich traurig, wie unfähig die Politiker sind.

    Antworten
    1. Menschen in vielen anderen Ländern träumen von Inzidenzwerten rund um 100 und vom weiterhin gegebenen Funktionieren des deutschen Gesundheitssystems!

      Antworten
      1. @ Leser
        In vielen anderen Ländern wundern ja lachen sie inzwischen eher über die Unfähigkeit Deutschlands mit der Pandemie umzugehen (…)

        Antworten
  6. Nur mal so eine Idee… Wäre es denn nicht zum Beispiel möglich, von kleinen Kindern täglich die Eltern testen zu lassen (Selbsttest zu Hause, ganz einfach)…

    Natürlich ist das kein 100% iger Indikator, dass die Kinder negativ sind, wenn’s die Eltern sind, aber man würde doch eine relativ hohe Sicherheit haben…

    Dann wäre doch nichts gegen einen Kindergarten- oder Grundschulbesuch einzuwenden, oder?!

    Antworten
    1. Sie glauben doch selbst nicht, dass alle Eltern die Kinder eigenverantwortlich NICHT in die Kita schicken, wenn sie selbst einen positiven Schnelltest an sich selbst durchgeführt haben:

      Auf das Prinzip der Eigenverantwortung gebe ich in unserer Gesellschaft leider keinen Pfifferling mehr.
      Einige wenige sind leider immer auf ihren eigenen Vorteil aus, die Ihren Vorschlag leider untergraben und ad absurdum führen.

      Antworten
  7. Ab Montag kann man sich in Wasserburg im Schnelltestzentrum der Johanniter wöchentlich testen lassen. Da gibt es seit gestern eine Homepage, auf der man ganz einfach einen Termin buchen kann. Da sind noch fast alle Termine frei. Vielleicht könnte man diese Information etwas besser verbreiten? http://www.schnelltest-wasserburg.de

    Wenn so viele wie möglich mitmachen, wäre das mit Sicherheit hilfreich!

    Antworten
    1. Danke dafür, dass du den Link teilst. Das ist wirklich eine gute Sache.

      Antworten
  8. Was soll der Irrsinn?
    (…)
    Was passiert, wenn Schnelltests kommen?
    Inzidenzen um 400… was ist dann los?
    (…)
    Da ist eine Finka auf Malle mit vernünftigem WLAN in Betracht zu ziehen.

    Antworten
    1. @ Einwohner
      Einfach mal nach Tübingen zum grünen Bürgermeister schauen, da sieht man wie eine pfiffige Teststrategie funktioniert. Und wer es etwas konservativer mag, kann auch einen Blick nach Österreich wagen (…)

      Antworten
  9. Markus der Erste

    War doch klar….
    Hauptsache, der Papa darf wieder in die Arbeit….

    Antworten
  10. FürBildundUndUnsereJugend

    (…) weiß jemand, wieviel getestet wird? Das Gesundheitsamt weiß es nicht. Warum wird uns diese wichtige Information vorenthalten?

    Der nächste Lockdown wird vorbereitet (…) geht friedlich auf die Straße und zeigt Gesicht. Für die Bildung und unsere Jugend.

    Antworten
  11. Unsere Kinder werden wieder weggesperrt, aber Hauptsache, alle können auf Malle – und dann san ma wieder bei 200
    und alle heulen rum, dass gar nix mehr geht.

    Antworten
  12. Also geht heut, morgen und am Montag noch Mal richtig zum Einkäufen, denn am Dienstag ist alles dicht (…)

    Viel Spass beim Lockdown shoppen und
    PS Nasenschutz nicht vergessen.

    Antworten
  13. Sicherlich gibt es nicht “EINEN” Schuldigen in dieser Pandemie.
    Trotzdem finde ich es unterirdisch, wie schlecht wir nach einem Jahr Corona da stehen.
    Klar sind wir relativ gut durch das Jahr gekommen – was die Todesfälle betrifft.
    ABER jetzt muss es auch mal wieder weitergehen!!
    In der Gastro, Kunst,…..
    Auch schultechnisch – den Kindern fehlt der Stoff und die Sozialkontakte.
    Ich frage mich auch immer, wie schaffen es die Eltern sich so lange “frei zu nehmen”?
    Wir arbeiten Beide & auch meine Eltern sind ebenfalls berufstätig.
    Ich dachte, die Schulferien werden eine Herausforderung, aber Corona toppt alles.
    Klar gibt es die Notbetreuung, aber da mussten wir uns auch rechtfertigen, ob das sein muss.
    Fakt ist, dass nun endlich mal was passieren muss.
    Nicht wieder Lockdown und dann schauen wir mal.
    Es ist ein Jahr vergangen.
    Unsere Politiker kassieren viel Geld, da darf man Lösungen erwarten.

    Antworten
  14. Unsere Regierung ist zu 100% dafür verantwortlich, dass wir keinen Impstoff haben. Mit Impstoff würde die Inzidenz sinken (siehe GB). Also ist auch die Regierung zu 100% an dem neuerlichen Lockdown Schuld Ich verstehe nicht, wie man das noch schönreden will.

    Antworten
    1. Eigenverantwortung

      Wird der Impfstoff von der Regierung hergestellt? Ich dachte, er wird von der Pharmaindustrie entwickelt und hergestellt.

      Was kann die Regierung dafür, dass der bestellte Impfstoff nicht geliefert werden kann?
      Hätten sie mehr bestellt, wäre auch nicht mehr da.

      Also seid zufrieden, dass die Entwicklung so schnell geklappt hat und wir überhaupt schon Impfstoff haben.
      Es hätte ja auch ein paar Jahre dauern können …

      Antworten
      1. Es wurde bei den Verhandlungen geschachert! Die BRD wollte den geforderten Preis nicht bezahlen, Israel tat das, ohne mit der Wimper zu zucken. Und nun schauen wir uns mal die Anzahl der Geimpften in Israel an!

        Antworten
  15. Ja – ich sag ja immer – noch 3 mal Lockdown – dann ist Weihnachten!

    Antworten
  16. Warum die ganze Aufregung?
    Im Oktober wie die Zahlen wiedergestiegen sind war uns eigentlich allen klar dass wir diesen Wahnsinn mindestens bis Ostern oder Frühsommer haben, wann 2020 es halt auch wieder leichter geworden ist. Die einzige Hoffnung die wir haben ist dass es im Herbst und Winter 2021 dann evtl. durch die Impfung etwas entspannter wird als 2020…

    Antworten
    1. Markus der Erste

      Und dass unsere Damen und Herren Politiker vielleicht mal das ein oder andere Konzept entwickelt haben – allein mir fehlt der Glaube
      (…)

      Antworten
      1. .. haben doch ein Konzept.. Liegt die Inzidenz über 100 den Laden dicht machen…Und sich dann über die Provisionen vom Maskendeal freuen..

        Antworten
  17. Die Entwicklung der Fallzahlen ist ja im Landkreis völlig unterschiedlich. In meiner Gemeinde gab es in den letzten vier Wochen nur einen positiven Coronafall. Warum könnte man nicht in solchen Gemeinden die Grundschulen und Kitas öffnen. Der Einzugsbereich erstreckt sich ja hier tatsächlich nur auf das Gemeindegebiet. In vielen Gemeinden im Altlandkreis Wasserburg wäre hiermit Kindern und Eltern sehr geholfen.

    Antworten
  18. Schön, dass wieder alles zu gemacht wird!
    Leider ist Herr Piazzolo weiterhin NICHT in der Lage, für unsere Zukunft ein vernünftiges Konzept auf die Beine zu stellen und darf weiterhin seinen Beruf weiter ausüben, was in der freien Wirtschaft nie möglich wäre (…)

    Antworten
  19. Lasst die Schulen und Kitas offen.

    Das ewige Auf und Zu, heute darf ich – morgen nicht, ist für die Kinder auch nicht optimal.

    Wie wäre es mit Spucktests für Kinder? 2x die Woche wo reinspucken und gut ist’s.

    Antworten
  20. (…) die Werte sollten nach Krankheit gerichtet sein und nicht nach positiven Tests die unnötig gemacht werden und die Zahlen hochtreiben. Das ist ein Katz und Maus Spiel.

    (…) Langsam reicht es auf allen Ebenen, menschlich ethisch sozial…

    Das, was die Regierung macht, ist asozial.

    PS: bei der nächsten Demo bin ich dabei

    Antworten
    1. Eigenverantwortung

      Jeder positiv getestete, mit oder ohne Symptome, gibt das Virus weiter, was bei anderen zu keinen, leichten, schweren Krankheitssymptomen führen kann. Ich möchte nicht durch meinen Leichtsinn schuld sein, wenn jemand wegen mir auf die Intensivstation kommt oder sogar stirbt.

      Wenn ich so die Kommentare lese, steht die Gesundheit und das Leben der Mitmenschen bei vielen an letzter Stelle.

      Antworten
    2. ajoseginkxhglase

      Ja Josef, die Zahlen zur Gewalt gegen Kinder steigen auch jährlich, weil man (gottseidank) jährlich genauer hinschaut. Oder sollen die Jugendämter wieder wegschauen, weil Sie die hohen Zahlen nicht ertragen?

      Antworten
    3. Tja Josef, wenn man deine Kommentare liest, hören sich diese auch nicht gerade sozial an.
      Bsp. die Aussage ” Mein Kind wird nicht getestet um in die Schule gehen zu dürfen”; wenn Sie meinen das ist sozial, dann würde ich gerne wissen was asozial ist!

      Viel Spaß bei der nächsten Demo die hoffentlich nicht mehr in Wasserburg ist.

      Antworten
  21. Ganz ehrlich: wenn jetzt die selben die so sehr über die Schulschließungen jammern zeitgleich das freiwillige Testen der Kinder verweigern, weiß ich nicht mehr, ob ich lachen oder weinen soll.

    Ich bin für verpflichtende Tests 2x die Woche für alle Schulkinder. Plus Einhaltung von Maske und Lüften.

    Plus natürlich konsequent Quarantäne bei positiven Tests.

    All das zusammen würde uns ermöglichen, dass die Schulen wieder laufen können.

    Aber so lange die Leute einfach gegen alles sind, nur schimpfen und dann auch noch auf Demos gehen um die Ansteckungen weiter in die Höhe zu treiben (ja, das kann man inzwischen statistisch nachvollziehen!!), so lange werden die Schulen immer wieder zu sein.

    Die Rechnung tragen die Kinder!!

    Antworten
  22. (…)
    Hauptsache die Taschen einiger Politiker füllen sich oder Sie verschleudern unsere Steuergelder für Millionen von FFP2 Masken die wir fast schon ein ganzes Jahr haben…

    (…)

    Antworten
  23. Servus,

    es ist kein Wunder.
    Seit ca 3 Wochen steigen die Zahlen um ca 10%-15% im Vergleich zum selben Tag der Vorwoche.
    Seit einer Woche steigen die Infektionszahlen um 30%-37% im Vergleich zum selben Tag der Vorwoche.
    Das sieht man sehr schön an den Grafischen Darstellungen die eigentlich überall zu finden sind.
    So wie es momentan läuft, werden die Zahlen wohl nicht sinken.

    Es ist ein Umdenken in der Gesellschaft erforderlich!
    Die Einstellung:
    “ich hab eh kein Corona”,
    “ich hab keinen Bock auf die Regeln”, “das hamma scho immer so gemacht”,
    “des geht schon mal”,
    “So schlimm ist Corona gar ned”,
    “Corona gibts nicht”
    genau das ist der Treiber in der Pandemie.

    Würden die Leute diese Einstellung und Meinung weglassen, wäre viel mehr möglich.
    Aber Eigenverantwortung funktioniert in diesem Land nicht. Wir sind nicht genug, die da mitmachen.
    Darum müssen die Leute mit Regeln eingeschränkt werden.

    Frustrierte Grüße,
    Benjamin

    Antworten
  24. Leider werden hier die Zahlen vom ganzen Landkreis gezählt. Wenn ich dann lese, Ausbruch im Fußball-Internat von Bad Aibling. Da 16 Fälle in einen Internat, wieso hat das offen? Und wieso dürfen die Kinder heimfahren zu Besuch der Familie? Kommen aus 80 Ländern. Bei uns ist die Schule erst seit einer Woche, wieder für alle auf.Da wird wieder mit zweierlei Maß gemessen.
    Wenn das überall so ist, ist es kein Wunder, das die Zahlen steigen.
    Leider müssen jetzt wieder alles Geschäfte im Landkreis schließen, welche gerade erst aufmachen durften. Aber wenigstens darf man zum Friseur, Kosmetiker, Nagelstudios, Baumärkten usw. Die müssen ja nicht schließen. Auch so eine Unlogik.

    Antworten
  25. @Eigenverantwortung
    Unsere Regierung hat teilweise erst im November verbindliche Zusagen an die Pharmaunternehmen gegeben. Das hätte man schon im Juli/August machen müssen. Dann gäbe es längst mehr Produktionsstätten und nicht nur Deutschland und Europa, sondern die ganze Welt hätte jetzt mehr Impfstoff. Man kann ohne Übertreibung sagen , dass momentan die ganze Welt an der Inkompetenz einiger weniger deutschen Politiker:innen leidet. In ähnlicher Weise hat das übrigens auch der Biontech Chef in einem Interview dargestellt.

    Antworten
  26. @ajoseginkxhglase
    Leider schauen sie Ämter bei Gewalt gegen Kinder nicht genau hin. Dafür bei unnötigen Tests umso mehr. Würden die sich um wichtigere Themen kümmern wäre uns allen geholfen.

    Weniger Gewalt und weniger Corona Abstriche. Da wäre viel Zeit für andere Dinge

    Antworten
  27. Ich würde einen richtig harten Lockdown von 2 – 3 Wochen bevorzugen, alles zu und aus!
    Lebensmittel, und zwar nur Lebensmittel und Hygieneartikel in den Supermärkten, Metzger, Bäcker, Apotheken, Ärzte, Müllabfuhr usw. bis 16.00 Uhr!
    Ab 17.00 Uhr darf (ist) keiner mehr auf der Straße und fertig!
    Wer sich nicht daran hält, richtig harte Strafen und nicht “man kann ja mal ein Auge zudrücken “, sonst sind wir wieder soweit wie jetzt!
    Mit richtig harten Lockdown meine ich auch die Industrie, Großmetzgereien, Amazon, Zalando usw.
    Wichtig ist natürlich auch, daß die Grenzen zu sind.
    Logischerweise kostet das viel, sogar sehr viel Geld,
    Doch, wenn man sieht was es bis jetzt gekostet hat und wenn es so weiter geht noch Kosten wird, kann die Kostenfrage nicht mehr entscheidend sein.
    Aber dieser Wahnsinn muss doch mal ein ENDE haben!
    Wenn es so weiter geht ruinieren wir alles dermaßen, daß es nicht mehr tragbar ist.
    Lieber ein ENDE mit Schrecken als ein Schrecken ohne ENDE !!!
    Anders geht ja nicht, daß sieht man doch auch in anderen Ländern.
    So könnte man auch Pläne erstellen wie es dann wieder weitergeht, man hätte Sicherheit, nicht so wie jetzt, was ist morgen oder nächste Woche!
    Das ist das was die meisten Leute wollen und brauchen, Planbarkeit, Sicherheit für die Zukunft, nicht die Unsicherheit der Vergangenheit!
    Das ist meine persönliche Meinung, will auch niemand beeinflussen, kann mir aber vorstellen daß es eine Lösung wäre!
    Vielleicht nicht einfach, aber mit Sicherheit besser, als wie es bis jetzt gelaufen ist.
    WÜNSCHEN ALLEN NUR DAS BESTE !!!

    Antworten
    1. Und dann? Die Grenzen machen auf und der Virus bleibt vor der deutschen Grenze stehen? Ist ja genauso wie mit der Atomkraft.( Deutschland schafft sie ab und wenn mal was passiert bleibt die Wolke vor der Grenze stehen?!) Eine Milchmädchenrechnung. Wir werden mit dem Virus leben müssen . Ich glaube mit Mundschutz unter freien Himmel schwächen wir unsere Immunabwehr mehr als dass es uns hilft.

      Antworten
      1. Glaube wenn es in Europa ein Land schafft, werden es auch die anderen nachmachen und zwar ganz schnell!
        Aber es muß halt einer mal anfangen, und Ergebnisse vorlegen, oder meinst du nicht daß viele, zumindest die Europäer so klug wären?
        Gegenargumente gibt es immer, daß ist klar.

        Antworten
  28. FürBildundUndUnsereJugend

    … warum werden wir jetzt wieder eingesperrt? (…)

    Antworten
  29. Ich glaube, die Schüler haben nichts gegen die Schließung.

    Antworten
    1. Glaube, da liegst Du nicht ganz richtig
      Kenne eine 11 jährige, die sagte immer, sie würde die Schule mehr hassen wie alles andere.
      Neulich kam sie an und meinte:” Warum ist die Schule noch zu? Will wieder meine Freunde treffen, zuhause ist es langweilig und Schule Zuhause ist auch Scheiße so ganz alleine”!

      Antworten
  30. Markus der Erste

    Nu noch eine Woche, dann sind eh Ferien.
    In drei Wochen geht das Kasperltheater dann wieder los.

    Antworten
  31. @Luisa
    Glauben Sie im Ernst, dass das was helfen würde ? Wir waren doch letzten Sommer konstant bei einer Inzidenz von unter 10, teilweise unter 5. Trotzdem ging es im Herbst exponentiell nach oben. Das wird immer wieder so passieren. Solange bis 70 – 80 % immun sind. Dafür brauchen wir die Impfung. Das hat unsere Regierung leider mit einem epochalen Versagen vermasselt. Selbst Joe Biden hat sich diese Woche darüber entsetzt geäußert und darauf hingewiesen, dass die Einreisesperre für Europäer in USA vermutlich noch lange Aufrecht erhalten werden muss.
    Ausnahme natürlich Briten, weil die sind ja bald durchgeimpft.

    Antworten
  32. @Eigenverantwortung… auch jeder Geimpfte kann Träger des Virus sein und es trotz Impfung weiterverbreiten!

    Antworten
    1. Na und? Wenn alle geimpft sind, dann ist das ja nicht mehr das große Thema.

      Antworten
  33. Markus der Erste

    Frage an unsere Juristen: Wie vertragen sich eigentlich die permanenten Schul- bzw Kitaschließungen mit dem Bundesurlaubsgesetz?
    So wie ich das mitbekomme, können sich viele keinen zusammen hängenden Urlaub nehmen, weil ja die ganze Zeit die Kinder daheim sind. Kann man da keine Klage einreichen?

    Antworten
  34. Josef meier , doch natürlich haben die schüler was gegen die schließung , ich packe das alles hier nicht mehr zu hause , ich möchte so gerne in die schule.

    Antworten
  35. Einfach nur traurig. Mein Erstklässler hat bis jetzt keine „normale“ Schule erlebt. Seit einem Jahr passiert in Bezug auf Schule nichts. Hauptsache große Konzerne bekommen viel Geld.

    Antworten
  36. Über Mallorca lacht die Sonne , über Deutschland ( EUROPA ) die ganze Welt !

    Antworten
  37. Wenn sich absolut jeder an die bisherigen Regeln gehalten hätte, hätten wir das Desaster jetzt nicht.

    Und was die Impfungen betrifft, ich kenne so viele in meinem Bekanntenkreis, die sich nicht impfen lassen wollen,

    ich lese immer wieder Kommentare, ich will mein Kind nicht 2x die Woche testen lassen, Lehrer wollen es nicht durchführen und Zuhause macht es sicher keiner eigenverantwortlich.
    Ich bin der Meinung, dass wir als Bürger genauso versagen wie die Politik.

    Den meisten sind die eigenverantwortlichen Regeln schnurrtzegal, aber die Politik ist der Buhmann.

    Sicher läuft vieles nicht ganz logisch ab, wie z.B dass wir in den Urlaub fliegen dürfen.
    Aber genau da sollte doch der Mensch selber Verantwortung tragen. Macht er aber nicht.

    Wenn wir alle unseren gesunden Menschenverstand einschalten würden, nicht immer gegen alles wären und die Politik auch keine Fehler machen würden, ja dann… wäre es einfach. Wie schön wäre das?
    Politiker sind auch nur Menschen, die Mist machen, wie wir alle.

    Antworten
    1. Bei den meisten würde die Eigenverantwortung wohl besser rauskommen, wenn wir nicht ständig mit absolut unsinnigen Maßnahmen gegängelt und bevormundet würden.
      Wenn man so wenig darf, dann verzichtet man nicht auch noch auf Sachen, die von “oben” erlaubt sind.
      Btw: mich betrifft das eher nicht so sehr, da die Maßnahmen mich persönlich nicht übermäßig einschränken. Aber ich will selbst entscheiden dürfen !!!

      Antworten
    2. Ich weiß zwar nicht, was du für Mist machst, ich jedenfalls mach keinen.

      Antworten
  38. Mein Sohn will ganzen Tag nicht raus und will nicht mehr schule

    er will nur noch Computer spielen

    macht lieber die Sportstudios auf und die Restaurants

    weil ich esse gerne panjabi chicken

    Antworten
  39. Also 🙂 ich finde die schulschließung ganz gut:) Denn in den Schulen 🙂 ist die ansteckungsgefahr sehr hoch 🙂 Da muss mann dann einfach zugreifen:) 🙂

    Lg Julia

    Antworten
  40. FürBildungUndUnsereJugend

    Gesunden Menschenverstand einschalten kann auch heißen:
    Immunsystem hochhalten, Impfen gegen Viren – warum? (Impfen ist ja nicht gleich Impfen), mit dieser Impfung kann ich vermutlich die anderen nicht schützen, die Impfung kann die Infektion nicht vermeiden und die Impfung hat nur eine Notzulassung, keine Langzeitstudien und macht ja, wie wir hören, Probleme.
    Wenn ich krank bin, bleibe ich zu Hause (…)

    Antworten
  41. @Martin
    Ich habe wirklich Null Verständnis dafür, wie man dieses politische Totalversagen noch schön reden kann. Es ist ja nicht nur das Impfdebakel. Ein Minister bestellt Masken zum 6 fachen Marktpreis und braucht dazu auch noch ein teures Consultingunternehmen. Kosten für den Steuerzahler mehr als 1 Milliarde. Der Andere überweist die Corona Wirtschsaftshilfe an islamistische Terrororganisationen. Von den Korruptionsfällen bei der Maskenbeschaffung ganz zu schweigen.
    Keiner ist verantwortlich und keiner tritt zurück. Es ist einfach unfassbar. Kanzler Kohl wollten sie damals wegen einer Parteispende von 100 TEURO in Beugehaft nehmen. Nur mal zur Verhältmismässigkeit.

    Antworten
  42. An Regeln haten, an das Christkind und den Osterhasen glauben und CSU wählen, dann ist bestimmt alles ganz schnell vorbei!

    Antworten
  43. Wir sollen damit leben lernen. Wortlaut der Regierung… Aber wie wenn wir hier on/off Lockdowns haben.

    Antworten
  44. @Martin
    Dein Kommentar spricht mir aus der Seele! Danke dafür. Viel einfacher ist es halt für die meisten, auf alles und jedes zu schimpfen als vor der eigenen Tür zu kehren!

    Antworten
  45. @BB
    Ich bin nicht der Meinung, dass, wie Martin schreibt, die Bürger genauso versagen wie die Politik. Im Gegenteil. Wir haben eine sehr starke Zivilgesellschaft, eine starke private Wirtschaft, aber die Politik ist seit Jahren ein Vollkatastrophe. Das tut in so einer Krise halt richtig weh.

    Antworten
  46. Die Politik macht doch sowieso was sie wollen alles nur verasche

    Antworten
  47. Seit einem Jahr fehlen immer noch Luftfilteranlagen, Verstärkerbusse, Teststrategien an den Schulen. Die Digitalisierung wurde verschlafen, es fehlt an Geräten, Kameras und Mikros in Klassenräumen um einen Online Unterricht zu gewährleisten. Es gibt aufgrund dessen noch immer keine einheitlichen Regelungen zur Beschulung der Kinder, keine regelmäßigen Onlinekonferenzen nach Stundenplan.
    (…)
    Die Schüler unter diesen unveränderten Bedingungen für 2-3 Tage vor den Osterferien in den Wechselunterricht zu schicken, war irrsinnig und fahrlässig, da mit steigender Inzidenz und erneuter Schließung zu rechnen war. Die Schulfamilie dankt wieder einmal fürs Nichtstun und zusätzliche Belastung auf Kosten der Gesundheit und der Bildungsqualität. Herr Piazolo, wann erwachen Sie endlich aus Ihrem Winterschlaf?

    Antworten
  48. Bis zum September 2020 war ich der Meinung, die Regierung/Politik macht ein relatives gutes Corona-Management.
    Heute muss ich sagen: Sie haben auf der ganzen Linie versagt.
    Seit Mai 2020 ist bekannt, daß die Lösung nur ein Impfstoff sein kann.
    Bereits da hätte begonnen werden müssen, die Logistik für Impfstoffproduktion und Verimpfun aufzubauen. Es wäre gut investiertes Geld, wenn mit staatlicher Unterstützung eine Anlage entstanden wäre die am Tag ca. 5 – 10 Mio Impfdosen produziert. Dann muss man natürlich auch die entsprechende Strategie zum verimpfen haben.
    Der Impfstoff wird nicht nur in Deutschland benötigt.
    In Deutschland könnten bereits alle Impfwillige durchgeimpft sein.

    Jeder Tag lockdown kostet Deutschland ca. 1 Milliarde Euro.

    Ich erwarte, daß die Politik zukuntsgerichtet denkt.

    Aber unsere Politiker denken nur von zwölf Uhr bis Mittag- und da muss man noch läuten!!!!

    Antworten