Schulen: Bayern bleibt bei der 100!

Die 165er Verschärfung des Bundes wäre im Freistaat eine Entschärfung: Aber aktuell zu viele Jugendliche infiziert

So wie es aktuell ausschaut, bleibt der Landkreis wohl auch in der nächsten Woche im Homeschooling! Bayern will die Bundes-Notbremse nämlich schärfer umsetzen als andere Länder. Schulen sollen weiterhin bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 in den Distanzunterricht wechseln, nicht erst bei 165! Bayern bleibt bei der bisher gültigen und damit strengeren Regelung, das sagte Staatskanzlei-Minister Florian Herrmann am Mittag …

Ausgenommen bleiben wie bisher offenbar nur die Abschlussklassen sowie die vierte und elfte Jahrgangsstufe.

Nach der Bundes-Notbremse sollen die Schulen ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 165 verpflichtend auf Distanzunterricht umstellen. Als Begründung für die strengeren Regeln in Bayern verwies Herrmann auf die aktuell so hohen Inzidenzzahlen bei Kindern und Jugendlichen.

Gesundheitsminister Klaus Holetschek hatte gestern betont, dass die 15- bis 19-Jährigen inzwischen die am stärksten von Corona-Neuinfektionen betroffene Altersgruppe in Bayern seien – wir berichteten.

Die Zahl der Ansteckungen pro 100.000 Einwohner in dieser Altersgruppe liege bei mehr als 320 in der Inzidenz, bei den Zehn- bis 14-Jährigen noch immer bei 240 Fällen in der Inzidenz. Insgesamt liegt der Durchschnitt in ganz Bayern heute bei 185 – wie am Morgen berichtet.

Die 165 soll nun in ganz Deutschland die Zahl sein, die besagt: Schulen allerspätestens zu!

Noch wird im Bundestag am heutigen Mittwochnachmittag über die Corona-Notbremse weiter debattiert. Die Opposition übt heftige Kritik an den geplanten, einheitlichen Maßnahmen. Den Grünen gehen die Maßnahmen nicht weit genug, die FDP wiederum stört sich vor allem an der geplanten, nächtlichen Ausgangssperre ab 22 Uhr im Land. Die Partei droht hier mit einer Verfassungsbeschwerde.

Noch im Laufe des heutigen Tages soll der Bundestag über eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes abstimmen …

Auf der Straße in Berlin hatten sich Tausende zum Protest versammelt. Über 2000 Polizisten sind im Einsatz.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

22 Kommentare zu “Schulen: Bayern bleibt bei der 100!

  1. Eiselfinger Mama

    Ich konn gar ned so viel essen, wia i im Strahl kotzen könnt ……
    Des is doch unfassbar. Wieso muass bei uns immer olles anders sei????

    Antworten
  2. Bayern IST anders

    Und des is guad so!

    Antworten
  3. Gehört Bayer nicht zum Bund? Wieso schert unser machtbessene Herr Söder schon wieder aus. Für was dann dieses neue Gesetz. Alles nur noch peinlich.

    Antworten
    1. Johannes Schmidtmüller

      Siehe oben: Weil es vom Bund der absolute Maximalwert ist der nun per Gesetz von keinem Landkreis / Bundesland überschritten werden darf. Eine frühere Regelung ist nicht nur vom Gesetz so vorgesehen sondern auch wünschenswert.

      Antworten
    2. Ja, Sepperl, es heißt halt nicht “für was” , sondern “wofür”. Das lernt man auch in Bayern in der Schule. Also ab in den Unterricht – egal, ob Distanz oder Präsenz.

      Antworten
  4. Ned abko….. wählen in September, die einzige Möglichkeit des Bürgers.

    Antworten
  5. Eigenverantwortung

    Ist euch das die Gesundheit euerer Kinder nicht wert?

    Antworten
  6. Es wird immer nur gelabert, gemeckert im Netz, so ändert sich nie was, ich denke das dieses Schuljahr gelaufen ist, 😢😢😢

    Antworten
  7. Söder sagte selbst immer wieder, dass wir EINHEITLICHE Lösungen brauchen und net jedes Bundesland sein eigenes Süpple kocht!! Wieso macht er jetzt für Bayern schon wieder eine Ausnahme!!?? 😡😡

    Antworten
  8. Es ist zum kotzen….
    Einer der immer alles einheitlich fürs ganze Land haben möchte macht wieder alles anders und noch schärfer…
    Leidtragende sind mal wieder Kinder und Familien!!!!
    Für was eigentlich wird in Schulen getestet und Maske getragen wenn die Kinder eh wieder nicht gehen dürfen…
    Mir fehlen die Worte, was soll der sch…!!!

    Antworten
  9. In München waren letzte Woche gerade mal 0,1 Prozent der Schüler positiv… was soll das alles!!!!!

    Antworten
  10. Die Schulen werden trotz Testpflicht geschlossen. Die Betriebe bleiben mit freiwilligen Tests offen. Passt das zusammen? Hier läuft gewaltig was schief. Aber mit den Kindern kann man das ja machen. Das ist nur noch arm.

    Antworten
  11. Ich dachte einheitlich???😩 Ich denke schon an die Gesundheit meines Kindes! Aber auch die psychische Gesundheit ist wichtig…!

    Und diese Kann-Bestimmung zum Testen in Betrieben🙈 …

    Antworten
  12. (…)
    Jeder darf sich selbst nun Gedanken über seine Zukunft machen. Wir sitzen alle in einem Boot – sind alle von einander abhängig, auch alle Menschen ohne Kinder hier in Deutschland.

    Auch euch betrifft, was mit unseren Kinder und Jugendliche gerade passiert.

    Wahrscheinlich betrifft es euch sogar noch mehr, als uns, die Kinder haben. Denn auch ihr werdet weiter hier leben und später einmal hoffen, Rente zu beziehen oder seit einmal auf soziale Unterstützung angewiesen.

    Antworten
  13. Ich versteh es schon wieder nicht. Erst vor kurzem haben sich die GEW der Lehrer furchtbar aufgeregt, dass die 165 unverantwortlich sei, weil Lehrer somit stark gefährdet werden. Eltern fordern selber die 100, weil sie mitgefährdet sind. So, jetzt setzt Söder die Inzidenz 100, weil die Lehrer und viele Eltern es so wünschen und Zack…. es wird wieder auf Söder geschimpft.

    Ich finde die ewige Meckerei zum K….!

    Einfach nur einen Schuldigen suchen.
    Und ganz ehrlich? Es ist doch egal, was jemand beschließt, es werden immer welche schimpfen.

    Liebe Lehrer und Eltern, einigt euch doch selber mal. Die Lehrer haben ihr Ziel erreicht – dank Söder.

    Antworten
    1. H. Peter:
      Super geschrieben, bin voll deiner Meinung, aber da kommt nichts bei raus!
      Man bringt nicht mal eine 100%ige Meinung einer einzigen Klasse zusammen, wenn man alle fragt, schon gar ned einer Schule.

      100 % Mehrheit gibt’s nur bei der Frage: “Wollt ihr mehr Geld?”

      Antworten
  14. Generation Y und Z

    (…)
    Tun wir alles für eine gerechtere und lebenswertere Erde.

    Antworten
    1. Manfred Schäfer

      Fragt doch mal die Kinder ,die in die Schule gehen wie sie die Situation mit dem Corona empfinden . Ich glaube die Kinder werden viel zu viel von den sogenannten Helikoptereltern beeinflusst.

      Antworten
  15. @ Luisa und H. Peter: Weil mein Kind mit dem Kind von Herrn und Frau Xy in eine Klasse geht, muss ich doch nicht die selbe Meinung haben wie Herr und Frau Xy. Haben Sie denn die selbe Meinung wie all Ihre Nachbarn, Kollegen usw?
    Und: Dass die meisten Eltern den Wert von 165 für zu hoch gehalten haben wage ich zu bezweifeln.

    Antworten
    1. Achso:
      “Es geht hier nicht um meine oder ihre Meinung, sonder um die Mehrheit”!
      Es geht darum daß man es nie ALLEN recht machen kann, hab meine eigene Meinung mit keinen einzigen Wort erwähnt!
      Hab selber keine Kinder, warum sollte ich mich da in das Thema einmischen?
      Bin weder gegen noch für Ihre Meinung, mir geht es nur darum daß man aufhören sollte immer die eigene Meinung anderen aufzuzwingen und die Leute aufzuhetzen.
      So sollte jeder bei seiner eigenen Meinung bleiben und auch sagen oder schreiben, aber nicht immer: wir, uns, alle, viele usw., den dann geht es nicht mehr um die Meinung von ihnen sondern auch anderer.

      Antworten
  16. @achso… dass glaube ich ehrlich gesagt auch dass bei der Inzidenz die Eltern nicht viel Mitspracherecht hatten….

    @H.Peter ja es wird auf Söder geschimpft weil es immer dasselbe ist dass wir hier in Bayern alles anders und schärfer machen müssen….
    Ich weiß nicht ob sie Kinder haben aber ich finde es mittlerweile schon sehr bedenklich den Kindern gegenüber.
    Wir haben bisher so ziemlich alles mitgemacht aber es reicht jetzt!

    Antworten
  17. @ Luisa: Sie mischen sich doch gerade ein.

    Antworten