Schüler-Wohnheim wird eingeweiht

Wasserburg: Feier am Mittwoch im Haus der früheren Herren-Schneiderei

image_pdfimage_print

Die feierliche Einweihung des neuen Schüler-Wohnheims in Wasserburg in der Rosenheimer Straße 4 steht am kommenden Mittwoch, 17. April, bevor: Die Firmengruppe Robert Decker aus Dorfen hat nach einer Kernsanierung und dem Umbau der ehemaligen Wasserburger Herren-Schneiderei vor einigen Wochen im vergangenen Januar die Räume an das Landratsamt übergeben.

Auf einer Gesamtfläche von 1400 Quadratmetern entstand so eine Übernachtungsmöglichkeit für die zahlreichen Berufsschüler, die aus weiten Teilen Bayerns in Wasserburg unterrichtet werden.

Die neuen Räumlichkeiten bieten 66 Schülern zuzüglich ihrer Betreuer Platz … Auch eine Schülerküche und ein großer Speisesaal mit Kantine wurden errichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

4 Kommentare zu “Schüler-Wohnheim wird eingeweiht

  1. 🤔 … sind denn solche Schlafsäle überhaupt noch zeitgemäß?

    Die Berufsschüler aus weiten Teilen Bayerns (wie beschrieben) hätten ein bisserl Privatsphäre verdient…
    Eigenes Zimmer, aber Gemeinschaftsbad,-küche, -aufenthaltsraum, etc… kann trotzdem sein…

    Einen Rückzugsort hätten die oftmals jungen Erwachsenen schon verdient. Ausserdem lernt jeder anders und könnte so für sich entscheiden, ob allein oder “Gruppenarbeit”.

    Sogar in den 80ern hatte ich als Schwesternschülerin die bessere Variante im Wohnheim …

    40

    26
    Antworten
  2. Es scheint mir durchaus fragwürdig, dass die Schüler/innen über Standorte im halben Stadtgebiet verteilt untergebracht werden – Heisererplatz, Gabersee, Ponschabaustraße, Huberwirt, jetzt auch Rosenheimer Straße. Morgens müssen sie zum Unterricht, mittags zum Essen, ggf. nachmittags wieder zum Unterricht, abends zur Freizeitgestaltung und wieder zur Unterkunft. Den ganzen Tag wird mit Autos hin- und hergefahren. Der Anteil an den Wasserburger Verkehrsproblemen dürfte gar nicht so unerheblich sein.

    34

    19
    Antworten
  3. Zumal die Schüler erstmal von der Rosenheimer Str.- Unterkunft zum Auto kommen müssen, die stehen ja an der Berufsschule. Es gibt ja keine Parkmöglichkeiten.

    1

    3
    Antworten
  4. Außerdem, wie das Bild aussieht, sieht es aus, wie eine neu eröffnete Kaserne.

    3

    3
    Antworten