Schonstett bleibt ungeschlagen

Fußball-A-Klasse: Ein 2:1 gegen Forsting durch Joker Alexander Witte

image_pdfimage_print

Schiri, pfeif ab! Energisch forderten das die Schonstetter Fans und hätten den Ball am liebsten gar nicht mehr herausgegeben, als die Nachspielzeit für sie eine gefühlte Ewigkeit dauerte: Mit 2:1 besiegte der Aufsteiger SV Schonstett die Forstinger knapp durch ihre Glücksnummer 13 – Alexander Witte. Das Petar Jokic-Team bleibt somit weiterhin ungeschlagen in der A-Klasse! Witte hatte in der 73. Minute den entscheidenden Treffer erzielt, danach hatte Forsting noch temporeich versucht, gegen die erneute Niederlage anzulaufen. Aber vergebens. Ein paar Eindrücke …

Fotos: Renate Drax

Der Schonstetter Kapitän Christoph Obermaier hatte sein Team in der 23. Minute in Führung gebracht – hier beobachtet er (rotes Dress, Zweiter von rechts) ein Kopfball-Duell zwischen Team-Kollege Sebastian Bufler und Bastian Köstner vom SV Forsting (links).

Foto unten: Nur zwölf Minuten später wiederum durfte der Forstinger Kapitän Max Haneberg jubeln – er verwandelte einen Elfmeter in der 35. Minute nervenstark zum 1:1. Das erste Tor der Forstinger in der neuen Saison …

Gespannt blickte dann Schonstetts Coach Petar Jokic (rechts hinten) auf die zahlreichen Forstinger Nachwuchs-Spieler – wie hier Markus Spötzl – die Schonstett mit ihren starken kroatischen Neuzugängen Dragisa Topic und Goran Divkovic ordentlich auf Trab hielten, für Tempo sorgten und große Spielfreude zeigten.

Langeweile kam nicht auf in dieser A-Klassen-Partie:

Hier der Forstinger Sebastian Andor umzingelt …

… und dort der Forstinger Sebi Drax im Getümmel lauernd.

Max Lohmayr nach vorne marschierend …

… und auch Max Mietusch wie Tommy Mayer um den Ausgleich kämpfend.

Foto unten: Aber auf ihn war aus Schonstetter Sicht erneut Verlass – Sergej Aselbor, wahrlich die Nummer 1 der ganzen Liga aktuell! Erst dreimal musste er bislang hinter sich greifen.

Der Forstinger Spieler-Trainer Christian Egglmeier nachdenklich: Er muss sich was einfallen lassen – vor allem personell im Sturm, denn trotz Kampfesstärke und oftmals überlegenen Spiels im Mittelfeld seines so jungen Teams – ohne Tore kein Sieg. Es war die vierte Niederlage im vierten Spiel!

Ganz anders die Vorzeichen bei Schonstett: Als Viertplatzierter bleiben die Männer von Petar Jokic – mit drei Spielen weniger – weiter ungeschlagen auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer Eiselfing!

So haben sie gespielt (links Schonstett – rechts Forsting):

keeper Sergej Aselbor 1 1 Quirin Artmann keeper
player Simon Osterloher 2 2 Markus Koblechner player
player substitution home Josef Bichler 3 3 Bastian Koestner player
player yellow card Stefan Hinterstocker 4 4 Sebi Drax yellow card player
player Dragisa Topic 5 5 Max Haneberg goal captain
player Simon Dirnecker 6 6 Sebastian Andor player
player Dino Samec 7 7 Nico Braunsperger substition guest player
captain goal Christoph Obermaier 8 8 Fabian Schirmer player
player substitution homeyellow card Christian Otter 9 9 Christian Egglmeier substition guest player
player Goran Divkovic 10 10 Markus Spötzl substition guest player
player Sebastian Bufler 11 11 Philipp Bacher player
Ersatzbank
keeper Ludwig Betzl 22 13 Max Lohmayr substition guest substitute
substitute substitution home Johannes Hofmeister 12 14 Max Mietusch substition guest substitute
substitute substitution homegoal Alexander Witte 13 15 Thomas Mayer substition guest substitute
substitute Balthasar Elpelt 14
Trainer
Jokic, Petar Egglmeier, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.