Schmierereien nehmen kein Ende

Jetzt auch die Innbrücke und weitere Hauswände in der Altstadt beschädigt

image_pdfimage_print

Die Sachbeschädigungen im Bereich der Altstadt nehmen kein Ende (wir berichteten bereits). Jetzt sind auch das Geländer der Innbrücke und weitere Gebäude im Stadtzentrum von unbekannten Tätern beschmiert worden. Der Schaden ist erheblich. Die Polizei ermittelt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Wasserburger Inspektion, Telefon 08071/91770, entgegen. Fotos: John Cater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

16 Kommentare zu “Schmierereien nehmen kein Ende

  1. Schlimm und peinlich, wenn man seine Unreife und Dummheit auf diese Weise so raustrompeten muss.

    Antworten
  2. Das ist echt krank! Da verschandelt man die schöne Altstadt! Geht gar nicht!

    Antworten
    1. Andere denken genau so über die Motorräder auf dem Platz.

      Antworten
      1. … war ja klar, das ein Kommentar von Vertretern des ” Anti – Motorrad – Parkplatz – Club Wasserburg” kommen musste..
        Unser Motto: — “Weg mit den hässlichen Motorrädern aus der Altstadt”..
        Unser Slogan: — “Wir kämpfen für den freien Blick auf die schönen Autos, die einzeln jeweils Platz für drei Motorrad-Parkplätze für sich beanspruchen”..

        Antworten
  3. Sowas ist einfach nur hirnlos – echt traurig.

    Antworten
  4. Solche gestörten Leute, die Schäden an privaten oder öffentlichen Gebäuden verursachen, müssten generell zu harter Arbeit verpflichtet werden.
    Nur so kann man gegen Dummheit, Frust und Übermut gegenwirken. Alles andere ist sinnlos.

    Antworten
    1. Wenn du die erwischt, dann schon

      Antworten
  5. Das Leben des Brian, auch damals gabs das schon. und was passiert den Schmierfinken? Der sollte die Farbe runterschlecken müssen!!!!

    Antworten
    1. .. neben einer Strafe , sollte der Verursacher die Abdeckung der Brücke auf eigene Kosten neu streichen müssen…

      Antworten
  6. Es braucht uns nicht wundern, wenn immer mehr dumme Aktionen nicht nur in der Stadt, auch in Landgemeinden (Edling, Rott usw.) passieren. Der größte Fehler unserer Zeit ist die fehlende Konsequenz in vielen Bereichen. Es wird viel zu wenig überwacht und falls mal jemand der Tat überführt wird, seitens der Justiz viel zu lasch bestraft, oder oftmals die Verfahren eingestellt. Der Kuschelkurs des Staates gegenüber seinen Bürgern rächt sich Schritt für Schritt. Wasserburg würde ich den Mut wünschen, an den Brennpunkten auf eine Videoüberwachung zu setzen. Ich habe aber bei der Stadtratzusammensetzung meine Zweifel, dass hier dieser Mut vorherrscht.

    Antworten
    1. Was soll denn bitte immer noch mehr (Video-)Überwachung bringen, wenn viele Jugendliche im familiären Umfeld Werte wie Allgemeingut und Wertschätzung einfach nicht mehr kennenlernen? Und ja, ich weiß, das ist eine unbequeme Wahrheit. Ich habe selbst Kinder und Erziehung ist oftmals irre anstrengend. Aber wir haben es am Ende halt selbst in der Hand, was unsere Jugendlichen in der Öffentlichkeit anstellen – oder eben nicht!

      Antworten
    2. Mr X is watching you! Jawoll, immer Kameras, immer mehr Überwachung. Am besten wär noch ein Chip, den jeder Mensch eingepflanzt bekommt, für eine lückenlose Aufzeichnung seiner Unternehmungen, damit Onkel Staat immer weiß, wo du dich gerade aufhältst.

      Antworten
    3. Aber ja. Überwachung ohne Ende. Das bringt es ganz sicher.

      Das Ganze wird rasch aufgeklärt werden. Durch die nette, mehrfache Berichterstattung befindet sich der Täter nun in der Hall of Fame. Und wenn man was Berühmtes ist, dann möchte man das auch im Freundeskreis kommunizieren. Der Rest ergibt sich dann von selbst.

      Antworten
  7. Ich gebe ‘Ein Vater’ völlig recht. Das Problem sind nicht noch mehr oder härtere Strafen, sondern dass ein Wandel in der Gesellschaft wieder stattfinden muss.

    Und das betrifft nicht nur die Jugend. Wer ist denn noch bereit, ein Ehrenamt zu übernehmen?
    Wenn man fragt, ob jemand was machen würde, sind sofort Gegenfragen da, wie was bekomme ich dafür. Wir, die Älteren, sind die Vorbilder und das lässt auch oft sehr zu Wünschen übrig….

    Antworten
  8. Wer oder Was beeinflusst oder verändert denn aktuell die jüngeren Generationen ??????
    Und schön unter dem Deckmantel einer unsichtbaren, nicht wirklich definierten Gefahr….

    Antworten
  9. Eine Schande für die Graffiti Szene allgemein, da das angeschlagene Image noch mehr in den Dreck gezogen wird…

    Antworten