Schmelzwasser rauscht den Inn herab

Landratsamt meldet: „Kleines" Hochwasser um Meldestufe 1 herum in Wasserburg

image_pdfimage_print

Auch wenn es bei einem Blick aus dem Fenster kaum zu glauben ist, ist für das anstehende Pfingstwochenende mit einem „kleinen“ Hochwasser am Inn zu rechnen. Laut Wasserwirtschaftsamt gibt es nämlich aufgrund der hohen Temperaturen entsprechendes Schmelzwasser. Der Inn liegt aktuell mit 4,05 Metern knapp unter der Meldestufe 1 mit 4,20 Metern – er wird diese Marke an den Feiertagen weiter knapp über- und unterschreiten (siehe Grafik des HND Bayern), meldet das Landratsamt heute.

Grafik: Hochwassernachrichtendienst Bayern, 13.45 Uhr

Lesen Sie auch:

Infos kämen direkt vom Einsatzstab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren