Schmankerlstraße voller Erfolg

30 heimische Aussteller präsentierten ihre Erzeugnisse in Rosenheim

image_pdfimage_print

Nur wenige Tage nach der Eröffnung es Rosenheimer Bauernherbst(wir berichteten), konnte mit der Schmankerlstraße in Rosenheim eine erste größere Veranstaltung in dessen Rahmen durchgeführt werden. Damit diese in Corona-Zeiten möglich wurde, hatte sich Bauernverbands-Geschäftsführer Josef Steingraber sehr viel Mühe gemacht und sich mit Kreisobmann Josef Bodmaier, Rosenheims Oberbürgermeister Andreas März und gemeinsam mit der Stadtverwaltung um ein tragfähiges Veranstaltungs- und Durchführungskonzept bemüht.

Letztlich lohnten sich all die Bemühungen. Bei schönster Spätsommer-Witterung freute sich Josef Bodmaier vom Bauernverband bei der Eröffnung, dass nicht nur 30 heimische Aussteller ihre Erzeugnisse einem interessierten Schau- und Kauf-Publikum präsentierten, sondern dass sich auf dem Ludwigsplatz auch mit Honigprinzessin Alexandra Krumbachner, mit Bierkönigin Veronika Ettstaller und mit Milchkönigin Beatrice Scheitz gleich drei Königliche Hoheiten aus den Reihen der bayerischen Kulinarik einfanden.

Unisono erklärten Oberbürgermeister Andreas März und Landrat Otto Lederer, dass sie persönlich Anhänger der regionalen Direktvermarktung sind und dass sie die Produkte auch allen Einwohnern und Gästen empfehlen.

RegRo-Vorsitzender Sebastian Friesinger aus Albaching wies noch darauf hin, dass im Rosenheimer Bauernherbst wieder eine Vielzahl an Bauernmärkten, an Wirtshaus- und Hofcafe-Aktivitäten und an Traditions-Veranstaltungen geboten werden. Die gesamten Informationen gibt es in einem eigenen Bauernherbst-Kalender, der dank vieler Förderer herausgegeben wurde und bei allen Gemeinden und Tourist-Informationen sowie Volksbanken und Raiffeisenbanken im Landkreis Rosenheim und den angrenzenden Nachbargemeinden erhältlich ist.

Weitere Infos: www.bauernherbst.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Kommentare zu “Schmankerlstraße voller Erfolg

  1. Mundschutz am Kinn und dazu Milch schlürfen. Alles schön arrangiert für ein Foto.
    Wenn die Politiker wirklich ein Vorbild sein wollen (und sollten), dann mögen sie sich bitte bei Hygienefachleuten erkundigen, wie ein Mundschutz korrekt handzuhaben ist, nämlich beim Essen entfernen und danach einen frischen benutzen.

    Antworten
    1. die essen nicht, die trinken….

      Antworten
    2. Jetzt aber mal langsam!

      Wie heißt es doch so schön: Wer im Glashaus sitzt…. Ich habe mehrere der abgebildeten Herren in den vergangenen Wochen bei öffentlichen Auftritten immer mit ordnungsgemäßem Mund-Nasenschutz gesehen!

      Antworten