Schmankerl zum Schäfflerjahr

Buch und Pralinen gibt's nicht nur in der Wasserburger Gäste-Info - Noch zwei Führungen

image_pdfimage_print

Das Schäffler-Jahr treibt auf seinen Höhepunkt zu: Zum besonderen Ereignis, das nur alle sieben Jahre stattfindet, hat sich die Gäste-Info Wsaserburg einige Schmankerl einfallen lassen. Zum neu erschienenen Roman „Der Reifenschwinger“ von Irene Kristen-Deliano gibt es feine Pralinés mit originalen Schäffler-Motiven von der Confiserie Dengel aus Rott. Das Buch mit Lesezeichen und der limitierten Pralinen-Edition ist in der Gäste-Info im Rathaus zum Preis von 19,50 Erhältlich erhältlich.

Die Pralinen werden zusätzlich im Hotel Fletzinger und bei diversen Auftritten der Schäffler angeboten.

Zum Schäfflerjahr passend gibt es eine neue Themenführung über die Geschichte und Symbolik des Tanzes – Eingebettet in die Stadtgeschichte ein besonderer Rundgang zu einem längst vergessenen Handwerk „Die Schäffler”. Wer waren sie? Was haben sie mit der Pestepidemie von 1634 in Zeiten des 30-jährigen Krieges zu tun? Welche Symbolik steckt in ihrem Zunfttanz? Man wird erstaunt sein, denn manch einer kennt die Schäffler nur vom Glockenspiel des Rathauses von München.

Am Ende der Führung kann jeder den Wasserburger Schäfflern beim Tanz zusehen.

Termine: 22. Februar, um 13.30 Uhr und 2. März um 13.30 Uhr.

Die Führungen beginnen am Schäfflerplatz in der Hofstatt. Pro Person kostet der Rundgang acht Euro. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt sieben Personen. Maximal 25 können teilnehmen. Die Tour dauert zirka eine Stunde. Für diese Führungen kann man sich bei der Gäste-Information anmelden, auch telefonisch (08071/105-22). Die Anmeldung ist verbindlich. Eine Absage ist bis einen Werktag vorher möglich. Die Bezahlung erfolgt in bar direkt beim Stadtführer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren