Schluss mit Ausnahme

Auch die Grundschüler im Nachbar-Landkreis Ebersberg sitzen ab dem Montag wieder mit Maske im Unterricht

image_pdfimage_print

Landrat Robert Niedergesäß aus dem Nachbar-Landkreis Ebersberg hatte vor zwei Wochen die Maskenpflicht an Grundschulen am Sitzplatz auf dem Wege einer Ausnahmegenehmigung ausgesetzt (wie berichtet). Er hatte sich damit Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter angeschlossen. In einer Videokonferenz der oberbayerischen Landräte und Oberbürgermeister zusammen mit Regierungspräsidentin Maria Els am gestrigen Donnerstag ging es nun um die Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung, dass künftig keine allgemeinen Ausnahmegenehmigungen mehr erteilt werden – sprich: Die Maskenpflicht ist auch an den Grundschulen künftig einheitlich Pflicht (wir berichteten) …

Die 8. Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung sieht aufgrund des gestiegenen Infektionsgeschehens weitere Verschärfungen vor. Ausnahmen werden deshalb nur in begründeten persönlichen Einzelfällen erteilt.

Landrat Robert Niedergesäß sowie die Landeshauptstadt München und weitere Landräte bedauern diese Entscheidung, weil sie den eingeschlagenen, differenzierten Weg aus guten Gründen im Interesse der Grundschüler gerne weitergegangen wären, so lange dies vor Ort fachlich vertretbar gewesen sei – so heißt es aus dem Landratsamt Ebersberg.

In der Videokonferenz sprach Landrat Robert Niedergesäß zudem die Themen Attestpflicht an Schulen und Testpflicht an Kindertagesstätten wegen der sogenannten Schnupfennasen an. Auch hier herrsche zum einen Verunsicherung, zum anderen auch Unverständnis bei den Eltern.

Zudem forderte Niedergesäß ein einheitliches Vorgehen mit einheitlichen Kriterien bei den Entscheidungen der Gesundheitsämter zur Einteilung in Kontaktpersonen I und II: „Dies wird von Landkreis zu Landkreis leider fachlich unterschiedlich gehandhabt und führt bei den Bürgern zu nachvollziehbaren Irritationen,“ so der Ebersberger Landrat.

Kontaktpersonen I müssen 14 Tage in Quarantäne, Kontaktpersonen II nicht.

Quelle: Landratsamt Ebersberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren