Schlechter Scherz: Schamts eich!

Jugendliche stehlen den Kleinen eines Kindergartens Schatztruhe mit Gummibärchen

image_pdfimage_print

Gegen 20 Uhr war gestern Abend von Betreuern eines Kindergartens in Rosenheim harmlos eine kleine Schatztruhe im Garten versteckt worden. Die Kinder hätten heute damit überrascht werden sollen. Ihnen wäre gesagt worden, dass im Garten ein kleiner Schatz versteckt sei und deshalb unbedingt alle draußen suchen müssten. Doch aus dieser kleinen Überraschung wurde nichts. Seltsame Diebe schlugen zu, die Polizei wurde alarmiert …

Die Betreuer wurden offenbar beim Verstecken der Truhe beobachtet, so die Polizei. Kurz nach dem Verstecken nämlich sei eine Gruppe von Jugendlichen dabei beobachtet worden, wie sie über den Zaun sprangen und die Truhe entwendeten. Aufgrund der Dunkelheit konnte die Gruppe nicht weiter verfolgt werden, auch eine konkretere Beschreibung liegt nicht vor.

Die Jugendlichen raubten jedenfalls die Truhe samt Gummibärchen und machten eine Beute im Gesamtwert von rund 20 Euro.

Auch die sofort verständigte Polizei konnte die dreisten Diebe nicht mehr greifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Kommentare zu “Schlechter Scherz: Schamts eich!

  1. Unfassbar! Das es von Generation zu Generation immer extremer wird ist ja bekannt. Das ist allerdings schon besonders dreist, da es zu Lasten der Kleinsten geht. Traurig…

    24

    11
    Antworten
    1. Zur Ihrer Aussage “von Generation zu Generation extremer” möchte ich folgendes zitieren:
      “Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.”
      (von Sokrates, 469-399 VOR Christus)…

      Trotzdem nicht gut, was da passiert ist…

      22

      0
      Antworten
  2. Wir brauchen dringend mehr von solchen aufmerksamen Jugendlichen.
    Sicherlich wollten sie die Kinder nur vor Diabetes und den damit zusammenhängenden Folgen schützen.
    Sehr gut.
    Weiter so!

    17

    21
    Antworten