Schlechter Einfall führt zu Großeinsatz

Gestern Abend: „Schüsse" auf dem Parkplatz einer Schule in Kolbermoor

image_pdfimage_print

Gegen 21.20 Uhr kam es am gestrigen Sonntag in Kolbermoor zu einem Großeinsatz der Polizei. Vorangegangen war eine Meldung, dass auf dem Parkplatz der Pauline-Thoma-Schule eine mit einer Pistole bewaffnete Person herumlaufen soll. Auch wurden Schüsse gehört. Daraufhin begaben sich mehrere Streifen zur Einsatzörtlichkeit.

Vor Ort konnte eine Gruppe Jugendlicher angetroffen werden. Bei der Kontrolle der Personengruppe konnten drei sogenannte „Softair“-Waffen aufgefunden werden. Hierbei handelt es sich in der Regel um originalgetreue Nachbauten von echten Schusswaffen, die allerdings nur Plastikkugeln verschießen.

Die drei Besitzer der Waffen gaben an, dass sie lediglich spielen wollten. Weiter gingen sie davon aus, dass sie zu der Uhrzeit auf dem verlassenen Parkplatz niemanden stören könnten.

Die drei Jugendlichen erwartet nun eine Anzeige wegen Führens von Anscheinswaffen in der Öffentlichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Schlechter Einfall führt zu Großeinsatz

  1. Peinlich !
    Jugendliche sollten sich etwas bewegen.

    1

    6
    Antworten