„Schiri gibt Tor, das keines war“

Ominöser Siegtreffer der Soyener wenige Minuten vor dem Abpfiff in Schnaitsee

image_pdfimage_print

Die Huber-Crew in Schnaitsee war gestern in der Fußball-A-Klasse schon von Anfang an bedient: Soyen ging mit dem ersten Torschuss in Führung! Im Aufbauspiel hatten die Hausherren den Ball verloren und Andi Baumgartner schaufelte in der 13. Minute das Leder für Soyen zum 1:0 über die Linie. Schnaitsee (unser Foto) kämpfte und erzielte nach einer halben Stunde Spielzeit den verdienten Ausgleich: Tobias Gmeindl traf nach einer Flanke von rechts umjubelt zum 1:1.

Bis zur Halbzeit neutralisierten sich die beiden Kontrahenten größtenteils – ohne gefährlich zu werden. Nach der Halbzeit übernahmen die Fernsehturmkicker mehr und mehr die Spielkontrolle. Soyen kam kaum noch zu gefährlichen Gegenstößen. Doch auch die Männer um Kapitän Eric Löffelmann zeigten sich vor allem im letzten Drittel zu ungenau. So wurden viele aussichtsreiche Angriffe leichtfertig verspielt.

In der Schlussphase entstand dann ein offener Schlagabtausch.

Soyens Torjäger Tom Probst kam nach einem Stellungsfehler am „Fünfer“ völlig freistehend zum Abschluss, doch Torhüter Herbst konnte parieren.

Kurze Zeit später lupfte Schnaitsees Christoph Kinzner aus aussichtsreicher Position das Leder am Tor vorbei.

Auf der Gegenseite klärte Herbst vor dem Strafraum vor Stürmer Probst.

Dann der Nackenschlag für die Gastgeber: Der umsichtig leitende Schiedsrichter Jürgen Eder rückte in den Mittelpunkt des Geschehens.

Tom Probst schoss Richtung Tor, Fabian Schederecker fälschte ab, Torhüter Herbst parierte und Kapitän Eric Löffelmann kratzte den Ball nach außen weg. Zum Entsetzen aller Schnaitseer – „ein Tor, das keines war“- entschied Schiri Eder auf Tor …

Die Schnaitseer Spieler sind sich sicher: Der Ball befand sich mit vollem Umfang VOR der Torlinie – anstatt dahinter! Und so musste Schnaitsee durch eine klare Fehlentscheidung in ihren Augen den Treffer zum Endstand von 1:2 hinnehmen …

el

So haben sie gestern gespielt (links Schnaitsee – rechts Soyen):

Quelle bfv

keeper Dominik Herbst 1 1 Markus Stangl keeper
player substitution home Fabian Schederecker 2 4 Matthias Redenboeck player
player Severin Schluck 3 5 Paul Neugebauer captain
captain yellow card Eric Loeffelmann 4 6 Andreas Baumgartner goal player
player Lukas Lamprecht 5 8 Alexander Groeger substition guest player
player Bernhard Waldmann 6 9 Tobias Proksch player
player Simon Edlmann 7 10 Thomas Probst goal player
player Lukas Berndl 8 12 Manfred Haindl player
player goalsubstitution home Tobias Gmeindl 9 14 Michael Baumgartner substition guest player
player Christoph Kinzner 10 15 Matthias Held player
player Maximilian Bachleitner 11 17 Tobias Uschold substition guest player
Ersatzbank
substitute substitution homeyellow card Martin Oberbauer 12 3 Michael Heinrich substition guest substitute
substitute Elias Altenweger 13 30 Mathias Ganslmeier substition guest substitute
substitute substitution home Patrick Konhaeuser 15 35 Quirin Bacher substition guest substitute
substitute Philipp Loeffelmann 16
Trainer
Huber, Johannes Mayer, Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren