Scheene 21 Grad an einem 21. November!

Ganz grundsätzlich sei kein eindeutiger Winter-Trend ablesbar, sagt der DWD

image_pdfimage_print

wetterMia wissen ned, ob unsere Leser des an einem arbeitsreichen Montag wia heid genießen ham kena oda ob’s eana überhaupts aufgfoin is – aba as T-Shirt hätt glangt heid bei 21 Grad anam 21. November, an dem da Christbaum in Wasserburg aufgestellt worden ist! Unser Foto is da Beweis samt Sonnenstrahlen … Mit einer südlichen Strömung fließt derzeit sehr milde Luft zu uns auch in den Altlandkreis. Der Föhn halte an, sagen die Wetterfrösche. Ganz grundsätzlich sei kein eindeutiger Winter-Trend gegenwärtig ablesbar, heißt das im Fachjargon des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Auch am morgigen Dienstag halte der Föhn in abgeschwächter Form an. Zu Sturmböen um 80 km/h komme es in den Bergen verbreitet, in Föhntälern seien zeitweise Windböen um 60 km/h möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.