„Schatten auf Licht“

Isabel Kretschmer am 4. April bei „Wasserburg liest“

image_pdfimage_print

Am Mittwoch, 4. April, kommt Isabel Kretschmer um 13.13 Uhr im Rahmen von „Wasserburg liest“ ins Koch- und Backhaus Lutz & Christine in der Ledererzeile. „Eine Stadt liest“ wurde von Karl H. Demuß, der dieses Konzept in Nürnberg sehr erfolgreich betrieben hat, vor eineinhalb Jahren in Wasserburg ins Leben gerufen. Demuß organisiert dieses Literaturforum bis heute mit großem Engagement.

Isabel Kretschmer liest aus ihrem Romanmanuskript  „Schatten auf Licht“. Es geht um Weltpolitik, die neue Rechte, Flucht und Vertreibung, um Medien und Propaganda, aber auch um Liebe und das, was das Lieben verhindern kann. Isabel Kretschmer, seit 15 Jahren im Raum Wasserburg ansässig, war Mitglied der Brucktor-Ateliergemeinschaft, Inhaberin des Wasserburger Kunstladens, sie ist Gründerin des Wasserburger Kunst- und Kultur-Forums sowie der Wasserburger Mal- und Zeichenschule und heute künstlerisch aktiv in ihrem eigenen Atelier. Schreiben ist ihre zweite Passion.

 

Kontakt: kretschmer@kundtunvertrieb.de Handy: 0176/ 19 02 45 50.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.