Schade, die Unbesiegbar-Serie ist gerissen

Volleyball-Bundesliga III: Es war nicht der Abend der Eiselfinger

image_pdfimage_print

1

Nein, es war jetzt nicht ihr Abend in der Volleyball-Bundesliga III: Ernste Gesichter bei den sonst so fröhlichen Mädls um Coach Randy Heidlinger! Mit 1:3 (25:17,22:25,20:25,18:25) ging zum einen die Partie gegen Altdorf verloren – zum anderen endete auch die Daheim-Unbesiegbar-Serie! Zu unkonzentriert, zu viele Aufschläge, die komplett daneben gingen und eine zu unsichere Annahme: Mund abwischen – kommenden Samstag geht es mit einem Auswärtsspiel bei Tabellen-Nachbar Planegg weiter. Der genaue Spielbericht …

Ende der Siegesserie im Hexenkessel

In der Taktikbesprechung vor dem Spiel wurde der Fokus auf die Aufschläge und Annahmen gelegt und mit diesem Vorsatz starteten die Kleeblätter in heimischer Kulisse mit rund 150 Zuschauern in den ersten Satz. Gleich zu Beginn arbeiteten sich die Eiselfingerinnen Punkt für Punkt ins Spiel und glänzten durch Konstanz, vor allem in den Bereichen Aufschlag und Annahme. Die beiden Mittelblocker Carina Hainzlschmid und Katrin Krieger zeigten auf ihrer Position höchsten Einsatz und ließen dem gegnerischen Angriff keine Chance durch den Block zu kommen. So gewannen die Mädels aus Eiselfing den ersten Satz deutlich mit 25:17.

Leider konnten die Volleyball Damen an die starke Leistung aus dem vorherigen Satz nicht anknüpfen und ihre sichere Spielweise nicht weiter fortführen. Zudem fanden die Gegnerinnen nach und nach besser ins Spiel und glänzten mit einer stabilen Annahme, so dass sie den zweiten Satz knapp mit 25:22 für sich entscheiden konnten.
Leider veränderte sich im dritten Satz nicht wirklich viel. Die Konzentration ließ nach und so wurden viele Leichtsinnsfehler gemacht. Der Rückstand von 5:12 war unmöglich noch aufzuholen.

Auch die zu Beginn stabilen Aufschläge und Annahmen schienen wie vergessen. Druck und Konstanz fehlten, so dass auch dieser Satz mit 25:20 an die Gäste ging.
Der vierte Satz startete ziemlich ausgeglichen. Es schien, als könnten die Kleeblätter an die alte Leistung anknüpfen, doch am Ende reichte es leider nicht und verloren auch diesen Satz mit 25:18.

Nach einem sehr starken Beginn des Spiels, war die Enttäuschung sehr groß, doch die Mädels werden die Niederlage abhaken, denn bereits am kommenden Samstag sind sie beim aktuell Sechst platzierten TV Plannegg-Krailing zu Gast.  nd

Foto: Renate Drax

Die aktuelle Tabelle der dritthöchsten deutschen Liga:

1 DJK Augsburg-Hochzoll 8 6 2 18 20:8 2,50 648:570 1,14
2 TV Altdorf 8 5 3 15 18:14 1,29 705:693 1,02
3 Chemnitzer PSV 8 4 4 13 16:13 1,23 654:606 1,08
4 TV/DJK Hammelburg I 8 4 4 12 15:17 0,88 675:696 0,97
5 SV Lohhof II 8 3 5 10 13:16 0,81 638:670 0,95
6 TV Planegg-Krailling 5 3 2 9 11:7 1,57 417:381 1,09
7 TSV Eiselfing 7 3 4 9 13:16 0,81 612:632 0,97
8 TSV Friedberg 7 3 4 9 10:13 0,77 513:540 0,95
9 VfL Nürnberg 7 3 4 7 10:17 0,59 570:599 0,95
10 Dresdner SSV 6 2 4 6 7:12 0,58 416:461 0,90

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren