Schach: Selina für Wasserburg!

Zum ersten Mal war der heimische SK wieder auf bayerischer Ebene vertreten

image_pdfimage_print

Hochkonzentriert: Die Bayerische Mädchen-Einzelmeisterschaft im Schach fand in den Ferien auf der Burg Wernfels in Mittelfranken statt. Aus den acht bayerischen Schachbezirken hatten sich dafür die Besten qualifiziert. Mit Selina Racky war der SK Wasserburg zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder auf bayerischer Ebene vertreten.

Selina stieg in der U14 als 14. in der Startliste ins Turnier ein, mischte zeitweise vorne mit und verbesserte sich zum Turnierabschluss mit drei Punkten aus den sieben Runden auf Platz zwölf – von insgesamt 18 Teilnehmerinnen in ihrer Altersgruppe. Der Schachklub gratuliert auch an dieser Stelle noch einmal dazu.

Bayerische Meisterin in der Altersklasse U14 wurde Nese Pinar Albayrak von der Spvg Zabo-Eintracht Nürnberg, mit fünf Punkten dank Wertungsvorsprung (27,5) vor den folgenden Medaillenplätzen:
2. Lisa Adelhardt (Schachtreff Röttenbach), 5 Punkte (Wertung 26)
3. Emily Alferova (SAbt TuS Fürstenfeldbruck), 5 (24)
12. Selina Racky (SK Wasserburg) 3

Die hervorragenden Spielbedingungen und ein bewährtes Organisationsteam sorgten für ein gelungenes Meisterschaftsturnier. Die zuhause gebliebenen Schachspielerinnen und Fans konnten die Toppartien des Turniers live im Internet verfolgen.
Selina verbleibt in dieser Altersklasse und wird alles daran setzen, im nächsten Jahr noch weiter vorne zu landen.
hh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren