Sauerei am Inndamm

Trotz Ausgangsbeschränkung offenbar Partys - Jede Menge Müll zurückgelassen

image_pdfimage_print

Die sonnigen und lauen Abende am vergangenen Wochenende und Anfang der Woche verleiteten offenbar den einen oder anderen, sich über die Ausgangsbeschränkung wegen der Corona-Krise hinwegzusetzen. Am Inndamm schaute es gestern jedenfalls an manchen Stellen – besonders am Lagerfeuerplatz – ziemlich wüst aus. Scherben und Müll wurden einfach zurückgelassen. Fotos: JS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

16 Kommentare zu “Sauerei am Inndamm

  1. Es sind sehr große Gruppen die sich nachts in Wasserburg treffen, nicht nur am Inn, aber auch am Inn.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das der Polizei nicht bekannt ist !

    Warum geht nicht nachts eine Polizeistreife durch die Altstadt und dem Inn entlang. Tagtäglich ! ! ! treffen sich dort Gruppen von jungen Männern, richtige Trauben von Menschen, eng aneinander.

    Warum wird jeder Falschparker als Halbkrimineller dargestellt – selbst wenn er niemanden gefährdet – während diese Gruppen scheinbar niemand sehen will ?
    Meiner Meinung nach geht genau von diesen Gruppen die Gefahr einer Pandemie aus, kann gar nicht anders sein.

    Antworten
    1. Es ist halt einfacher und ungefährlicher, einen einzelnen Autofahrer zu kontrollieren, als eine Gruppe betrunkener Menschen mit unbekannten Aggressionspotential. Mit den Autofahrern kommt man schlussendlich auch auf seinen Schnitt.

      Antworten
    2. Klar, solche Gruppenansammlungen in der aktuellen Zeit bei den staatlichen Vorgaben gehen gar nicht! Aber wo bitte wird “jeder Falschparker als Halbkrimineller dargestellt”? Solche Aussagen tragen auch hier leider nicht zu einer sachlichen Diskussion bei.

      Antworten
    3. Äpfel mit Birnen….

      Sie vergleichen meiner Meinung nach Äpfel mit Birnen. Nur weil es Menschen gibt die sich nicht an die “Coronaregelung” halten können/wollen, ist das noch lange kein Grund andere Fehler als gut zu bekennen. Zumal der ruhende Verkehr nicht in die Zuständigkeit der Polizei, sondern des Ordnungsamtes fällt.

      Ich finde schon amüsant, wie immer versucht wird, die Herrschaften des Ordnungsamtes als böse Menschen darstellen zu wollen… Einfach so parken, dass es in Ordnung geht, dann wird es auch nicht so teuer 😉

      Ich finde es ja auch beschämend, dass sich einige Menschen nicht an die Regelungen halten können und somit wahrscheinlich maßgeblich an der Verbreitung des CoV-SARS 2 beteiligt sind, aber anderen Fehler anzukreiden, um von anderen Fehlern abzulenken ist mindestens genauso beschämend

      Antworten
  2. Da gebe ich dir Bernhard vollkommen Recht!
    Unbegreiflich das nicht mehr kontrolliert wird,was das Missachten der Ausgangsbeschränkung betrifft!
    Bei solchen Gruppentreffen müsste hart durchgegriffen werden !

    Antworten
  3. Schön immer alle verklagen, wie der jenige der das innkaufhaus angezeigt hat. Das sind nicht nur ddr methoden sondern auch methoden wie von 1934- 1945 in deutschland. Traurig das sich die gesellschaft so entwickelt…

    Antworten
  4. Altstadtbewohner

    @Klaus Da gebe ich ihnen uneingeschränkt recht, es wird nur noch denunziert, angezeigt und harte Strafen gefordert. Wie in der DDR oder Dritten Reich.

    Kinder werden Zuhause eingesperrt, Eltern und Freunde darf man nicht besuchen.

    Hauptsache Arbeiten darf man und für ein hauptsächlich ältere Menschen ist der Baumarkt wieder offen. 10 bis 20 Jährige sind jetzt glaube ich nicht das Hauptklientel vom Baumarkt.

    Für mich als Freiheitsliebender Mensch eine allgemeine Furchtbare Entwicklung.

    Antworten
    1. Es wird doch nicht nur denunziert und angezeigt, sondern man hilft sich gegenseitig, unterstützt sich und versucht, gesund an Leib und Seele aus dieser für uns alle sehr belastenden Situation herauszukommen. Ihre Vergleiche mit der DDR und dem Dritten Reich finde ich absolut daneben!
      Ich bin auch ein freiheitsliebender Mensch, vermisse meine Enkelkinder, Freunde und kulturelle Angebote. Aber man muss doch verantwortungsbewusst sein und bleiben, denn die Pandemie können doch wohl auch Sie kaum in Abrede stellen!

      Antworten
  5. Krankenschwester

    Mit “Freiheitsliebend, meint Ihr die Corona Pandemie ignorieren zu können, inkl. ein Recht zu haben Sauerei am Inndamm zu machen und zu verlangen dass Menschen dazu wohlwollend die Augen verschliessen… , ansonsten fühlen Sie sich wie in der ex DDR…. interessante Gedanken, aber sorry leider völlig falsch.
    Solche Verhaltensweisen sind meiner Meinung nach nicht nur ignorant sondern höchst arrogant!

    Antworten
  6. Gesetze und Regeln sind dazu da sie einzuhalten. Solche Gruppen gefährden unsere Lockerungen und unsere heißgeliebte Freiheit. Und darum hat das nichts mit DDR oder sonstigem zu tun. Ich verstehe nicht warum sich an die Regeln nicht gehalten wird. Nur so gehen die Lockerungen schneller voran. Außerdem jammern alle in Deutschland auf höchstem Niveau!!!

    Antworten
  7. Wenn ich die Kommentare so durchlese, graut’s mir etwas ob der Boshaftigkeit und der Petzerei in dieser eigentlich wunderbaren Stadt

    Antworten
  8. Schämen sollte man sich die derzeitige Situation auch nur im geringsten mit dem Verbrecherregime des Faschismus zu vergleichen!
    Damals wurde man wenn man denunziert wurde meist ermordet, heute zahlt man im schlimmsten Fall eine Geldstrafe!
    Damals wurde man für ermordet wenn man Menschen gerettet hat oder das mörderische System bekämpft hat, heute wird man angezeigt wenn man durch unsoziales Verhalten das Leben von anderen gefährdet!
    Und sowas wird hier verglichen?
    Manchmal bin ich wirklich erschrocken wie wenig Demut und Geschichtsbewusstsein manche Menschen in unserer Gesellschaft besitzen.
    Ich bin fassungslos!

    Antworten
  9. Mal unabhängig von der Coronasituation.
    Ich finde es einfach traurig, das man nach einer Feier seinen eigenen Müll nicht mitnehmen, oder zumindest in die bereitgestellten Mülltonnen entsorgen kann.
    Wie mag es bei diesen Personen zu Hause aussehen?

    Antworten
  10. @Sebastian

    Da räumen wahrscheinlich Mami und Papi hinterher…. 😂

    Antworten
  11. Man hilft sich gegenseitig? Wirklich birgit? Das sag mal dem Innkaufhaus, wo ein alter Mann (Risikogrupoe) die Polizei verständigt hat und die Betreiber angezeigt hat, weil sie offen haben. Super Hilfe muss ich sagen …

    Antworten
  12. Aus dem Burgerfeld

    Bei der Staustufe ist auch immer treffen der Ebersberger Anglerszene obwohl Einfahrverbot ist stehen am Sonntag viele Autos hinten ( letzten Sonntag 7 PKWs mit Familien) und da sagt keiner was 😔 für die, die sich an die Regeln halten eine Ohrfeige.

    So traurig

    Antworten