Sattelzug überschlägt sich auf Radweg

Gestern auf B304 bei Obing: Junger Fahrer (19) aus Polen wollte mit Lkw ausweichen

image_pdfimage_print

Zum Glück befand sich dort gerade kein Radfahrer: Am gestrigen Mittwoch gegen 19.15 Uhr hatte auf der B304 bei Obing ein 19-Jähriger aus Polen die Kontrolle über seine Sattelzugmaschine samt Auflieger verloren. Der Laster schleuderte mit voller Wucht durch die Schutzplanke, überschlug sich und landete auf dem rechtsseitig neben der B304 vorbeiführenden Radweg.

Wie der junge Fahrer gegenüber der Polizei erklärte, habe er an der Einmündung zur Ortschaft Landertsham aufgrund eines in Richtung Obing einbiegenden Pkw den Lkw abbremsen müssen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dadurch sei der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der angeblich beteiligte, bislang unbekannte Pkw setzte seine Fahrt in Richtung Obing ohne anzuhalten fort.

Am Lkw entstand ein Schaden von geschätzt 50.000 Euro. Der junge Pole kam verletzt ins Krankenhaus Trostberg. An der Leitplanke entstand ein Schaden von geschätzt mindestens 3000 Euro.

Die Feuerwehr Obing und Rabenden war mit 50 Rettungskräften vor Ort. Die Bundesstraße war fünf Stunden lang gesperrt.

Die Polizeiinspektion Trostberg ermittelt nun nach dem flüchtigen Pkw-Fahrer. Typ und Farbe sind bislang nicht bekannt. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei unter 08621/98420

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.